Dr. Claudia Nothelle bleibt rbb-Programmdirektorin

Veröffentlicht am 09. Dez. 2013 von unter Pressemeldungen

Radio Berlin-BrandenburgDr. Claudia Nothelle (49) bleibt für weitere fünf Jahre Programmdirektorin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Rundfunkrat des Senders hat sie am Donnerstag, 5. Dezember 2013, bis 2019 in ihrem Amt wiedergewählt. Damit folgte das Gremium einem Vorschlag von rbb-Intendantin Dagmar Reim.

Nothelle ist seit 2009 für das rbb Fernsehen sowie für die Radioprogramme und den Onlineauftritt des Senders verantwortlich. Der rbb hatte damals als erster ARD-Sender mit einem eigenen Dritten Fernsehprogramm eine multimediale Programmdirektion eingerichtet.

Rundfunkratsvorsitzende Friederike von Kirchbach: “Claudia Nothelle leistet seit ihrem ersten Tag als multimediale Programmdirektorin Pionierarbeit: Sie treibt das Zusammenspiel von Fernsehen, Radio und Internet im rbb voran und stärkt die Vernetzung. Gemeinsam mit den Programmbereichen und Redaktionen des rbb sorgt sie für überzeugende öffentlich-rechtliche Angebote und setzt Maßstäbe dabei, Inhalte auf allen medialen Wegen zu vermitteln. Wir sind froh, Frau Nothelle weiter als ebenso kompetente wie kreative Programmdirektorin beim rbb zu wissen.”

 

Dr. Dr. Claudia Nothelle (Bild: rbb)

Dr. Dr. Claudia Nothelle (Bild: rbb)

Dr. Claudia Nothelle stammt aus Unna/Westfalen und wuchs in Köln auf. 2006 kam sie als Chefredakteurin zum rbb und wurde später auch Fernsehdirektorin. Zuvor war sie viele Jahre für das MDR-Fernsehen tätig, u. a. beim politischen Magazin “Fakt”, in der Zulieferredaktion für “Tagesschau” und “Tagesthemen”, als Reisekorrespondentin in Indien, Pakistan und Afghanistan und als Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Die neue Amtszeit der rbb-Programmdirektorin beginnt am 1. Mai 2014.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,