WDR 4 startet im Digitalradio DAB+

Veröffentlicht am 25. Nov. 2013 von unter Deutschland

WDR4-2013-smallDer Westdeutsche Rundfunk baut sein Programmangebot im regionalen Digitalradio DAB+ aus: Ab kommendem Montag, den 2. Dezember, wird auch die Schlagerwelle WDR 4 digital ausgestrahlt. 

Bisher ist der WDR die einzige Landesrundfunkanstalt, die ihr gesamtes Programmportfolio noch nicht über den digital-terrestrischen Wege ausstrahlt. Zuletzt wurde im November vergangenen Jahres WDR 5 dem landesweiten Kanal 11D hinzugefügt (RADIOSZENE berichtete), am 2.12. soll nun auch WDR 4 folgen. Ergänzt werden soll dies durch die im Digitalradio gängigen Zusatzdienste. Den Start auf DAB+ will der Sender durch Gewinnspiele begleiten.

“Wir freuen uns, dass das noch 2013 geklappt hat. Das ist – ganz im Sinne unseres Claims – wahrhaftig ‘ein gutes Gefühl’. Unsere Hörerinnen und Hörer haben nun die Möglichkeit, auch aktuelle Fotos von unseren Live-Veranstaltungen zu sehen, und erfahren, welche Musik gerade gespielt wird. Sie rücken somit näher an WDR 4 heran”, so Wellenchefin Rena Pieper. Den Sendestart in DAB+ begleitet WDR 4 mit attraktiven Aktionen. “Es lohnt sich immer, WDR 4 einzuschalten – besonders jetzt im Dezember”, verspricht die WDR-4-Chefin.

Bereits vor einigen Tagen konnte der WDR die Signalqualität seines Digitalradio-Sendernetzes erheblich verbessern. “Wir haben jetzt an fast allen Senderstandorten in NRW die abgestrahlte Leistung deutlich erhöhen dürfen, teilweise auf das Zehnfache des bisherigen Wertes. Das wirkt sich insbesondere beim Empfang im Auto sehr positiv aus”, erklärt Projektkoordinator Rüdiger Malfeld von der WDR-Hörfunkdirektion. “Leider mussten wir alle darauf lange warten; der Neustart des Digitalradios war ja bereits vor etwas mehr als zwei Jahren. Internationale Verhandlungen über die Frequenznutzung, die sich unerwartet lange hingezogen haben, waren hierfür verantwortlich.”

Der Westdeutsche Rundfunk strahlt gegenwärtig auch 1LIVE, 1LIVE diggi, WDR 2, WDR 5, den Kindersender KiRaKa, Funkhaus Europa, den Verkehrsdienst VERA und zeitweise den Ereigniskanal WDR Event aus. WDR 2 und VERA werden parallel noch im alten Modus DAB (MP2-Codec) ausgestrahlt.

Einzig das Klassikprogramm WDR 3 ist derzeit nicht im Digitalradio über Antenne zu empfangen. Wie Rüdiger Malfeld, Projektkoordinator aus der WDR-Hörfunkdirektion gegenüber RADIOSZENE erläutert, sei damit in naher Zukunft auch nicht zu rechnen: “Dafür reicht die Kapazität, die dem WDR in DAB+ im Augenblick zur Verfügung steht, nicht aus. Im Rahmen eines Einführungsprojekts teilen wir uns unser Sendernetz noch bis Sommer kommenden Jahres mit privaten Programmanbietern, die von der Landesanstalt für Medien lizenziert werden.” Man hoffe aber, nach Ende des Projektes auch WDR 3 in DAB+ anbieten zu können. Dann sollen auch weitere programmbegleitende Zusatzdienste ausgestrahlt werden.

Zusätzlich senden in Nordrhein-Westfalen aktuell Radio Impala (größtenteils mit Übernahmen des deutschen Programms der Stimme Russlands) und das domradio auf DAB+, während auf Ankündigungen der Programmanbieter MEGA RADIO und Kulturschocker keine Taten folgen. Zudem sind natürlich die Sender des bundesweiten Multiplex auf Kanal 5C zu hören.

 

Weiterführende Informationen
Homepage von digitalradio.de mit der Signalabdeckung
WDR 4: Start im Digitalradio

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,