radio NRW: neues Sounddesign

Veröffentlicht am 04. Sep. 2013 von unter Jingles

radio-NRW-Logo-audiowerke-555

Deutschlands größter Sender geht mit neuen Jingles von Audiowerk Berlin auf die Antenne.

Am 2. September 2013 starteten die NRW-Lokalradios mit einem komplett neuen Sounddesign. Erstmals seit Sendestart 1990 wurde ein neues Audiologo eingeführt. Das Ergebnis ist ein frischer und zeitgemäßer Sound, der perfekt auf das Musikformat der NRW-Lokalradios abgestimmt ist.

Martin Kunze (Bild: Radio NRW)

Martin Kunze

„Das neue Sounddesign wird akustisch neue Maßstäbe setzen. In einer Zeit, in der die digitale Welt eine endlose Vielzahl an Radio-Angeboten bereit hält, werden die akustische Anmutung und die Wiedererkennbarkeit eines Sender immer entscheidender für eine langfristige Hörerbindung“, so Martin Kunze, Programmdirektor von radio NRW – dem Rahmenprogrammanbieter für die 45 NRW-Lokalradios.

 

Warum Audiowerk Berlin?

Nach sorgfältiger Sondierung deutscher und europäischer Jingleproduzenten entschied sich der Sender unter Federführung des radio NRW Produktionchefs Klaus Schilling für das Audiowerk | Berlin.

Klaus Schilling

Klaus Schilling

„radio NRW hat bewusst nach einem Partner abseits der „üblichen Verdächtigen“ gesucht. Mit Audiowerk Berlin konnte weit im Vorfeld eine Vision für das neue Klangbild entwickelt werden, die dann ohne jeden Zeitdruck umgesetzt werden konnte.

Da Ulrich Weichler durch seine diversen Tätigkeiten bei Radiosendern das Medium auch aus der Innenansicht kennt, war die Arbeit am neuen Jinglepaket extrem unkompliziert“, so radio NRW-Produktionschef Klaus Schilling.

Ulrich Weichler, Gründer und Inhaber des AUDIOWERK BERLIN hat viele Jahre eigene Erfahrung als Programmchef und Produktionsleiter (u.a. beim Berliner Rundfunk 91!4 – zu seiner Zeit Marktführer in Berlin) und weiß deshalb genau, wie wichtig es ist, dass gutes Audiodesign die Inhalte eines Senders unterstützt und nicht dominiert.

Hohe Ansprüche an das neue Audiodesign

Die Anforderungen an das neue Sounddesign von radio NRW waren erheblich: über 4000 einzelne Elemente mussten für die NRW-Lokalradios produziert werden.

„Uns war sehr wichtig, dass das neue Sounddesign zu der Entwicklung in der Musikproduktion der letzten Jahre passt. Unter den Gesichtspunkten von Programmfluss und Durchhörbarkeit sollte das neue Paket extrem formatkompatibel sein. Mit der Bearbeitung des etablierten Soundlogos sollte ein echter Hinhörer geschaffen werden, der vor Allem positiv und öffnend wirken sollte“, so Klaus Schilling.

Das NRW-Netzwerk besteht aus 45 Lokalradios. Dort sind gerade die Übergabepunkte vom Mantel- zu den einzelnen Lokalprogrammen entscheidend. Eine besondere Rolle spielen dabei die Jingles bei radio NRW. Sie dienen nicht nur – wie sonst – dem Programmfluss, sondern sind auch genau die Elemente, mit denen die Umschaltpunkte zwischen Lokal und Mantel gesetzt werden.

„Audiowerk hat auf das Thema Jingleproduktion keinen „Tunnelblick“. Aufgrund der Tatsache, dass das Team mit Musikproduzenten, DJs und Radioprofis extrem breit aufgestellt ist, hatten wir sehr wünschenswerte Einflüsse aus verschiedenen Welten“, so Klaus Schilling.

Klaus Schilling, Produktionschef radio NRW, Ulrich Weichler, Audiowerk Berlin

Klaus Schilling, Produktionschef radio NRW, Ulrich Weichler, Audiowerk Berlin

Audiowerk Berlin ist ein Team von Berliner Musikern, DJs und Arrangeuren. Damit besteht das Berliner Produktionsstudio gerade nicht aus Leuten, die ausschließlich Radio-Jingles produzieren und sich deshalb in ihrer Arbeit immer selbst wiederholen.

Ulrich Weichler: „Wir sind in den unterschiedlichsten Musikstilen zu Hause und haben immer neue Ideen für ein individuelles Audio-Design“.

Im Oktober 2012 wurde die Deutsche Welle Radio und TV mit dem Sounddesign von Audiowerk Berlin mit dem Eyes & Ears Award für die beste senderbezogene Musikkomposition ausgezeichnet.

Neben radio NRW und Deutsche Welle stattete Ulrich Weichler u.a. bereits das ZDF, WDR 1Live, HR3, MDR Life und Berliner Rundfunk 91!4 mit Jingles aus.

Link
Audiowerk | Berlin

 

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,