Bremen Vier: Das Original erfindet sich neu

Veröffentlicht am 25. Jul. 2013 von unter Deutschland

Bremen-Vier-smallAb 5. August neuer Sound, neuere Musik und eine neue Stimme am Morgen: Bremen Vier startet mit einem ganzen Bündel an Neuheiten in den frühen Herbst. So gibt es eine neue Moderatorin in der Morgenshow, noch mehr aktuelle Musik, ein neues Sounddesign und eine neue Sendung mit Jens-Uwe Krause. 

„Wir sind das Original seit dem Start vor mehr als 25 Jahren – aber Bremen Vier hatte schon immer die Tradition, sich in regelmäßigen Abständen neu zu erfinden“, begründet Programmleiter Helge Haas die Veränderungen ab August. „Musikalisch wird es moderner und geht wieder mehr in Richtung „poppen statt rocken“. Die spannenden, aktuellen Entwicklungen finden momentan eher im Pop und weniger im Rocksektor statt.“

Radio Bremen Funkhaus

Das Funkhaus von Radio Bremen.

Einen Wechsel gibt es in der Bremen Vier-Morgenshow: Rieke Bargmann kommt am Montag, 5. August, neu ins Team von „Vier beginnt“. Sie ist ein überzeugtes „Bremen Vier-Landei“: geboren „umzu“ in Osterholz-Scharmbeck und aufgewachsen mit Bremen Vier im Ohr. Rieke Bargmann: „Bremen Vier ist für mich: Zuhause. Ich empfinde es als Riesenfreude, in Zukunft gemeinsam mit Roland in der Morgenshow für einen guten Start in den Tag zu sorgen. Da ich früher Landwirtin werden wollte, passt mir die Uhrzeit auch ganz gut. Zwar melke ich bei Bremen Vier keine Kühe oder fahre keinen Trecker, aber dafür hätte ich jetzt theoretisch tagsüber viel Zeit. Und wer weiß: Vielleicht senden wir ja auch irgendwann mal von einem Hof aus dem Bremen Vier Land. Gummistiefel hab’ ich immer parat.“

Rieke Bargmann löst in der Morgenshow Ike Pauli ab, die nach zehn Jahren Frühaufstehen künftig endlich mal wieder ausschlafen kann, das Redaktionsteam verstärken wird und Moderationen im Tagesprogramm übernimmt.

LateLine - Nachttalk-Sendung

Jens-Uwe Krause. Foto: HR/Benjamin Knabe

Inhaltlich wird Bremen Vier noch aktueller werden. Dabei hilft die Technik: Mit Hilfe der neuen, schnellen LTE-Datennetze können die Bremen Vier-Livereporter inzwischen von jedem Punkt im Bremen Vier-Land in einer Soundqualität berichten, die früher nur mit einem Übertragungswagen möglich war. „Damit sind wir schneller und näher an den Themen und bei unseren Hörerinnen und Hörern“, freut sich Programmleiter Helge Haas. Die neue Livetechnik ermöglicht Aktionen, die im Herbst noch für die eine oder andere Überraschung sorgen werden.

Moderator Jens-Uwe Krause hat sich derweil ein neues Hobby neben der Bremen Vier-Morgenshow gesucht. Einmal im Monat lädt er Sonntagabends zusammen mit Bremen Vier-Onlinerin Dette Hasenkamp in den „Club Juk“ ein, eine vierstündige interaktive Sendung, die knietief in den sozialen Netzwerken steckt. Premiere ist am 4. August ab 20 Uhr.

 

Quelle: Pressemitteilung von Radio Bremen

Kommentar hinterlassen

Tags: ,