MDR Intendantin: auch Teenager lieben öffentlich-rechtlichen Hörfunk

Veröffentlicht am 16. Jul. 2013 von unter Pressemeldungen

MDR-Jump“Auch Teens und Twens lieben öffentlich-rechtliches Radio!” Auf diesen Punkt brachte MDR-Intendantin Karola Wille die Erkenntnisse aus der aktuellen Media-Analyse 2013. Die Öffentlich-Rechtlichen seien durchaus in der Lage, jüngere Menschen zu erreichen. “Unsere Jugendwelle MDR SPUTNIK präsentiert sich in Bestform und ist in ihrer Zielgruppe voll und ganz akzeptiert. Die Popwelle MDR JUMP ist nach wie vor das reichweitenstärkste Radio im Osten Deutschlands und hat noch einmal zugelegt. Hörfunk ist für junge Menschen in Mitteldeutschland ein Leitmedium. Das ist ein ermutigendes Signal für die aktuellen Gespräche über ein multimediales Jugendangebot von ARD und ZDF”, sagte Wille in Leipzig.

MDR_SputnikOhnehin sei Radio auch aus der digitalen Medienwelt nicht wegzudenken. Der öffentlich-rechtliche Hörfunk erlebe in Mitteldeutschland gerade eine Renaissance und sei besonders erfolgreich mit Angeboten, “die ihre öffentlich-rechtliche DNA bewusst ausleben.” Radio sei ein Echtzeitmedium, konkurrenzlos schnell und flexibel, zuverlässig und sogar unabhängig von der Steckdose an nahezu jedem Ort, rund um die Uhr, stationär und mobil, zu Hause oder im Auto zu empfangen. Mit diesen Qualitäten und den richtigen Inhalten sei dieses Medium auch für die junge Generation angesagt. “Das können wir auch an den vitalen Reaktionen auf unsere begleitenden Angebote in den sozialen Medien ablesen”, so Wille.

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,