Hohe Gewinne für den BR-Hörfunk – über 6 Millionen Hörer täglich

Veröffentlicht am 16. Jul. 2013 von unter Pressemeldungen

Bayerischer-Rundfunk-smallDer Bayerische Rundfunk ist der große Gewinner der media analyse 2013 Radio II: Vier seiner fünf Radioprogramme bauen ihre Position auf dem hart umkämpften bayerischen Radiomarkt aus. Über sechs Millionen Menschen bundesweit entscheiden sich täglich für den BR-Hörfunk. Damit hört fast jeder zweite Bayer täglich mindestens ein BR-Programm (47,7%). Bayern 2 erzielt das beste Ergebnis seit 20 Jahren. B5 aktuell legt zu und ist das erfolgreichste Infoprogramm im deutschsprachigen Raum. BAYERN 3 verbucht einen immensen Zugewinn an Hörern.

BR-Hörfunkdirektor Dr. Johannes Grotzky: “Ich freue mich sehr über unseren Erfolg bei den Hörerinnen und Hörern. Die ausgezeichneten Ergebnisse der media analyse belegen erneut, dass die BR-Radioprogramme für die Menschen in Bayern unverzichtbar sind. Es zahlt sich aus, statt auf Gewinnspiele und Musikeinerlei auf Qualitätsjournalismus, Verlässlichkeit, regionale Verankerung und Vielfalt zu setzen.”

Die Ergebnisse im Einzelnen:

BAYERN 3 setzt in dem am stärksten umkämpften Marktsegment seinen Erfolgskurs der letzten Jahre fort. Die Reichweite steigt von 21,3 Prozent (ma 2013 Radio I) auf 22,5 Prozent. Bundesweit entscheiden sich täglich 2,86 Mio. Hörer für journalistische Inhalte, markante Persönlichkeiten vor dem Mikrofon und die abwechslungsreichste Musik. Damit ist BAYERN 3 das in Deutschland meistgehörte Programm des Bayerischen Rundfunks.

Das Kultur- und Informationsprogramm Bayern 2 erzielt ein Rekordergebnis: 560.000 Hörer bundesweit entscheiden sich täglich für Bayern 2. Die Reichweite des bundesweit erfolgreichsten Kultur- und Informationsprogramms steigt von 3,5 Prozent auf 4,7 Prozent. Das ist der höchste Wert seit 20 Jahren. Der Reichweitenerfolg von Bayern 2 geht zu einem großen Teil auf jüngere Hörer zurück, für die das vielfach preisgekrönte Programm immer attraktiver wird.

B5 aktuell baut seine Position als das erfolgreichste Inforadio in Deutschland weiter aus: Die Reichweite in Bayern steigt von 4,7 Prozent auf 5,9 Prozent. Bundesweit schalten täglich 720.000 Hörer – darunter immer mehr Jüngere – das Informations-Flaggschiff des Bayerischen Rundfunks ein, um auf dem Laufenden zu sein.

BR-KLASSIK bleibt der Taktgeber für das klassikinteressierte Publikums. Täglich verfolgen 260.000 Hörer das Programm der einzigen reinen Klassikwelle in Deutschland. Die Reichweite steigt von 1,3 Prozent auf 1,8 Prozent. Damit erreicht BR-KLASSIK an einem Tag mehr Klassikfans als alle Konzerte in Deutschland innerhalb eines Monats.

Bayern 1 ist das BR-Programm mit den meisten Hörern im Freistaat: 22,8 Prozent der Bayern schalten täglich ein (ma 2013 / I: 24,6%). Keinem anderen Programm wenden sich die Menschen in Bayern länger und intensiver zu: 218 Minuten durchschnittlich verfolgen die Hörer “ihr Bayern 1” – das ist der Spitzenwert in Bayern!

Dies sind die Kernergebnisse der heute veröffentlichten ma 2013 Radio II. Fünf unabhängige Marktforschungsinstitute haben für die media analyse deutschlandweit rund 67.000 Menschen befragt.

Weitere Informationen im Internet unter www.br.de/medienforschung

 

Quelle: Pressemitteilung des BR

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , ,