Kultmoderator Peter Urban hört auf

Veröffentlicht am 24. Jun. 2013 von unter Deutschland

Peter Urban (Bild: NDR/Christian Spielmann)

Überraschungsgäste treten beim Abschiedsfest auf: Livestream: Mittwoch, 26. Juni, ab 18.00 Uhr, NDR.de

Er ist ein Urgestein des NDR und hat die Musikszene im Norden so intensiv begleitet wie kaum ein anderer. Peter Urban, Musikredakteur des NDR, zu hören bei NDR 2 und NDR Info, ist ein profunder Kenner der Popmusik. Am Mittwoch, 26. Juni, um 18.00 Uhr wird er im Radiohaus am Hamburger Rothenbaum offiziell verabschiedet. Prominente Überraschungsgäste schauen vorbei und werden zu Ehren von Peter Urban auftreten. NDR.de überträgt die Veranstaltung als Livestream im Internet

Joachim Knuth (Bild: NDR/Marcus Krüger)

Joachim Knuth (Bild: NDR/Marcus Krüger)

Lutz Marmor, NDR Intendant: “Peter Urban hat die Großen der Popkultur interviewt. Viele seiner Porträts im Radio sind legendär, seine Sendungen Kult, in der Stimme unverwechselbar. Schön, dass er auch in Zukunft den Eurovision Song Contest kommentieren wird.”

Joachim Knuth, Programmdirektor Hörfunk: “Peter Urban hat die Radioprogramme des NDR nachhaltig geprägt. Seine Moderationen zeichnen sich durch feine Ironie und große Sachkenntnis aus. Wir sind sehr froh darüber, dass er uns als Moderator in unseren Radioprogrammen erhalten bleibt.”

Peter Urban Seit 1997 kommentiert Peter Urban den Eurovision Song Contest im deutschen Fernsehen (Bild: NDR/AR)

Peter Urban Seit 1997 kommentiert Peter Urban den Eurovision Song Contest im deutschen Fernsehen (Bild: NDR/AR)

Vor fast 40 Jahren kam Peter Urban zu NDR 2 – zunächst als freier Mitarbeiter, dann als Redakteur. Zu den zahlreichen Sendungen, die er prägte, zählen zum Beispiel “Musik für junge Leute”, “Der Club” “NDR 2 Soundcheck Neue Musik”, “Radiokonzert”, “Nachtclub” und “Nightlounge”. Seit 1997 kommentiert er den Eurovision Song Contest live für das deutsche Fernsehen.

Im Jahr 2003 wurde Urban verantwortlicher Redakteur für die Sendungen “Nachtclub” und “Nightlounge” bei NDR Info.

Quelle: NDR Pressemeldung vom 24.06.2013

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,