Jochen Fasco startet in zweite Amtszeit als Direktor der TLM

Veröffentlicht am 01. Jun. 2013 von unter Pressemeldungen

TLMAm 1. Juni 2013 beginnt die zweite sechsjährige Amtszeit von Jochen Fasco als Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM). Bereits im vergangenen Jahr hatte die TLM-Versammlung den Direktor im Amt bestätigt und ihm für die weitere Amtsperiode das Vertrauen geschenkt. Der Vorsitzende der Versammlung, Johannes Haak, dankte Fasco für die geleistete Arbeit, er habe die in ihn gesetzten hohen Erwartungen erfüllt. „Mit der Entscheidung haben wir auf personelle Kontinuität gesetzt und dafür gesorgt, dass der Direktor seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann“, so Haak.

Jochen Fasco (Foto: TLM)Jochen Fasco macht deutlich, dass insbesondere der weitere Ausbau der Thüringer Medienlandschaft für ihn im Vordergrund steht. Die TLM soll weiterhin als aktiver Partner und engagierter Netzwerker im Medienland Thüringen tätig sein.

Neben der Mitwirkung der TLM beim bundesweiten Rundfunk und der Internetaufsicht sowie der wichtigen Arbeit für den Jugendmedienschutz bringen der immer stärkere Aufbau digitaler Plattformen und die zunehmende Bedeutung des Internets für alle gesellschaftlichen Bereiche neue Anforderungen der Vielfaltssicherung mit sich, betont Fasco die zukünftigen Herausforderungen. „Von ganz besonderer Bedeutung ist, im Freistaat die lokalen und regionalen Medien und Bürgermedien zukunftsfähig zu gestalten und sie beim Umstieg in die digitale Welt zu unterstützen sowie die Medienkompetenzangebote intelligent zu vernetzen und auszubauen.“ Darüber hinaus sind landes- und bundesweite Medienangebote für eine lebendige, vielfältige Medienlandschaft wichtig.

Im Thüringer Bürgerrundfunk geht es dabei in den nächsten Jahren vor allem darum, den seit einiger Zeit laufenden Prozess der Qualitätsentwicklung fortzusetzen. „Bürgermedien sind als dritte Säule im Rundfunksystem mediales Aushängeschild im Freistaat und gelebte Zeichen der Meinungsfreiheit und Medienvielfalt“, so Jochen Fasco, der zugleich bundesweit im Kreis der Medienanstalten für diesen Bereich federführend tätig ist.

Gerade die Medienkompetenz liegt Direktor Jochen Fasco besonders am Herzen. Auch hier ist er als Beauftragter für Medienkompetenz der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten bundesweit tätig. Die Veränderungen der digitalen Medienwelten, technische Neuerungen, soziale Netzwerke und rasend schnelle Entwicklungen fordern und überfordern nicht selten die Nutzer. Gerade hier ist die TLM seit vielen Jahren Anbieter, Förderer und Impulsgeber der Medienbildung im Freistaat Thüringen und hat auch eine ganze Reihe von bundesweiten Akzenten gesetzt. In Netzwerken und in enger Zusammenarbeit mit vielen Partnern wird jährlich Tausenden von Kindern und Jugendlichen, Pädagogen und Eltern Medienkompetenz vermittelt. Für TLM-Direktor Jochen Fasco bietet das Thüringer Medienbildungszentrum der TLM, das vor kurzem sein einjähriges Bestehen feierte, dafür die besten Möglichkeiten. Dort werden vielfältige Aktivitäten im Bereich Medienkompetenzvermittlung gebündelt, neu entwickelt und für Interessenten angeboten.

Aus der Sicht von Herrn Fasco leistet die TLM durch die Vielfaltssicherung und Programmaufsicht sowie die vielfältigen Angebote im Kinder- und Jugendbereich einen wichtigen Anteil an der Entwicklung des Medienstandortes Thüringen.

Jochen Fasco ist seit Juni 2007 Direktor der TLM und damit insbesondere für den privaten Rundfunk im Freistaat verantwortlich. Der 49jährige Volljurist war zuvor in der Thüringer Staatskanzlei und im Thürin-ger Kultusministerium in leitender Funktion tätig. Fasco ist Mitglied in der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) sowie stellvertretender Vorsit-zender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und DLM-Beauftragter für Bürgermedien und Medienkompetenz.

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,