RTL Radio-Chef fordert Abbau der Regulierung beim Hörfunk

Veröffentlicht am 08. Apr. 2013 von unter Deutschland

Gert Zimmer

Gert Zimmer

In einem Interview für medienpolitik.net zum deutschen Radiomarkt fordert Gert Zimmer, CEO der RTL Radio Deutschland GmbH, Berlin einen Abbau der Regulierung: „Mit der Onlineentwicklung ist der Wettbewerb längst nicht mehr begrenzt auf regionale Märkte. Der regulierte Hörfunk trifft unmittelbar auf nicht regulierte Onlineangebote, die Radio machen oder radioähnliche Dienste anbieten“.

Vier Fünftel aller deutschen Webradios seien laut Zimmer bereits Web-Only-Sender. Das stark regulierte Regionalmedium Radio könne sich so in den gegenwärtigen Strukturen dem Wettbewerb mit unregulierten Anbietern nicht auf Augenhöhe stellen. Für einen fairen Wettbewerb benötige das Radio ein Level-Playing Field, so Zimmer. Zudem sieht der Geschäftsführer der RTL-Radios in der „Konsolidierung des UKW-Marktes“ und einer „Liberalisierung der Landesmediengesetze“ Handlungsbedarf für die Politik.

Quelle: Pressemeldung

Link zum gesamten Interview

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , ,