Neue Frequenzen für Classic Rock Radio und bigFM Saarland

Veröffentlicht am 08. Mrz. 2013 von unter Pressemeldungen

LMSDer Medienrat der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) hat über die Zuweisung der UKW-Hörfunkfrequenzen 100,9 MHz Lebach und 99,5 MHz Saarlouis entschieden:

Classicrockradio-smallIn geheimer Wahl haben die Mitglieder des Medienrates dafür gestimmt, die Frequenz 100,9 MHz Lebach der RADIO SALÜ Euro-Radio Saar GmbH für das Programm „Classic Rock Radio“ zuzuweisen. Beworben hatten sich neben RADIO SALÜ die Klassik Radio GmbH & Co. KG für das Programm „Klassik Radio“ und die Skyline Medien Saarland GmbH für das Programm „bigFM – Saarlands neuester Beat“.

Die Frequenz 99,5 MHz Saarlouis geht an die Skyline Medien Saarland GmbH für das Programm „bigFM – Saarlands neuester Beat“. Auf die Frequenz hatten sich neben der Skyline Medien GmbH die Funkhaus Saar GmbH mit dem Programm „Radio Saarlouis“ und die Klassik Radio GmbH & Co. KG für das Programm „Klassik Radio“ beworben.

bigFM Logo 300

bigFM Saarland Geschäftsführer Knut Meierfels begrüßte die Entscheidung: „Wir erreichen mit unserem Medienangebot etwa Zweidrittel der jungen Bevölkerungsschicht im Saarland. Unsere Hörerschaft befindet sich überwiegend im Alterssegment der 15- bis 35-Jährigen. Wir bieten ihnen zielgruppengerechte Inhalte durch ausführliche Nachrichtenformate, einzigartige Programm-Aktionen und abwechslungsreiche Veranstaltungen.“

Insbesondere das Saarland mit rund einer Million Einwohner hat mit der Überalterung der Gesellschaft in der Bundesrepublik zu kämpfen: Nach neuesten Berichten des Statistischen Bundesamtes und der Bundesagentur für Arbeit sinkt der Anteil von gerade mal 273.000 Menschen im Alter zwischen 10 und 35 Jahren in diesem Bundesland stetig weiter. Hält die momentane Abwanderungstendenz an, wird sich der Anteil junger Menschen im Saarland bis zum Jahr 2030 um ca. 25 Prozent verringern, bis 2060 sogar halbieren! Angesichts dieser Prognose schrillen die Alarmglocken. Sollte sie sich bestätigen, hätte das dramatische Auswirkung auf das Leben im Saarland, beispielsweise hinsichtlich der Stellenbesetzung im öffentlichen Bereich (Polizei, öffentliche Verkehrsmittel, Pflege- und Krankenbereich usw.).

Knut Meierfels (Bild: bigFM)

Knut Meierfels (Bild: bigFM)

Dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat sich bigFM, der Radiosender für junge Erwachsene, auf die Fahne geschrieben. „Dafür müssen wir nicht nur die Abwanderung stoppen, sondern auch junge Menschen aus anderen Bundesländern für das Saarland begeistern. Das können wir aber nur mit mehr Attraktivität durch jugendspezifische Angebote erreichen – sei es auf dem hiesigen Wohnungsmarkt, in den Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten sowie im Unterhaltungssektor. Für die beiden letzten Punkte wird sich bigFM stark machen“, erklärt Knut Meierfels, Geschäftsführer von bigFM Saarland.
Der Radiosender mit Sitz in Saarbrücken bietet jungen Menschen schon lange ein Forum, eine Stimme. Mit crossmedialen Angeboten – OnAir, Online, OffAir über attraktive Events und im Social Media Bereich – bedient bigFM die Interessen, den Musik-, Karriere- wie auch den Informationsbedarf der jungen Zielgruppen.

Keyfacts zu „bigFM – Saarlands neuester Beat“
Das Multimedia-Unternehmen erreicht über alle Ausspielwege hinweg Zweidrittel der jungen Bevölkerungsschicht im Saarland: Im Einzelnen sind das 86.000 Hörer pro Tag (Media-Analye (ma) 2013 Radio I), monatlich über 40.000 Visits auf der Homepage bigfm-saarland.de sowie den Social Media Fan-Seiten. Dazu kommen jährlich über 50 Veranstaltungen mit mehreren tausend Besuchern. Die Programmangebote des Senders werden auch stark mobil genutzt: über 50.000 bigFM Saarland Apps befinden sich im Umlauf. Das hauseigene Printmagazin ‚bigFM Lifestyle’ erscheint monatlich in einer Auflage von 25.000 Stück. Über alle Kommunikationskanäle stellt der Sender eine bedeutende Institution und Informationsquelle für jüngere Zielgruppen dar.

Quellen: LMS, bigFM

Links
LMS
bigFM Saarland
www.facebook.com/bigfm-saarland

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,