Media Analyse: hr3 und YOU FM gewinnen deutlich mehr Hörer

Veröffentlicht am 06. Mrz. 2013 von unter Pressemeldungen

hr - Hier kommt HessenZugewinne vor allem in der jungen Zielgruppe

Die Popwelle hr3 ist und bleibt das meistgehörte Radioprogramm des Hessischen Rundfunks (hr) mit 376.000 Hörern pro Stunde – ein Zuwachs von 3,3 Prozent. Größter Gewinner unter den Einzelprogrammen des hr ist YOU FM: Das junge Radio des hr gewinnt 21 Prozent und wird jetzt von 75.000 Hörern pro Stunde gehört. Beide Programme beziehen ihre Gewinne aus der Gruppe der 14 bis 49-Jährigen.

hr1 bleibt konstant bei 216.000 Hörern und etabliert sich damit über der Marke von 200.000 Hörern pro Stunde. Auch hr-iNFO bleibt konstant auf hohem Niveau und erreicht 41.000 Hörer pro Stunde. Die Schlagerwelle hr4 verliert Hörer und hat jetzt 297.000 Hörer. hr2-kultur, das werbefreie Programm des hr, erreicht werktäglich 78.000 Menschen in Hessen.

YOU FM - Music Like Me„Ich freue mich sehr über die Gewinne bei hr3 und YOU FM. Wir haben im hart umkämpften hessischen Radiomarkt vor allem junge Hörerinnen und Hörer dazugewonnen und genau diese hatten wir beim hr-Strategieprozess im Auge. Es ist uns offenbar gelungen, die Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen anzusprechen“, so Hörfunkdirektor Dr. Heinz Sommer und ergänzt: „Ich freue mich besonders, dass hr-iNFO seinen großartigen Zuwachs von 37 Prozent bei der letzten Media-Analyse halten konnte.“

Die sechs Radioprogramme des Hessischen Rundfunks (hr) werden in Hessen werktäglich von 2,43 Millionen Menschen gehört. Damit behauptet der hr seine Spitzenstellung im hessischen Radiomarkt. Das ist das Ergebnis der Media-Analyse (MA) 2013/I, die am heutigen Mittwoch von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AGMA) vorgelegt wurde.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,