Jury nominiert Favoriten für den LfK-Medienpreis 2013

Veröffentlicht am 05. Mrz. 2013 von unter Pressemeldungen

LfK Baden-WürttembergInsgesamt 30 Beiträge in 10 Kategorien im Rennen

Die Nominierungen für den LFK-Medienpreis stehen fest. Die neunköpfige unabhängige Fachjury, die aus renommierten Radio- und Fernsehexperten besteht, hat im diesjährigen Wettbewerb über 170 Beiträge gesichtet. Davon wurden in der gestrigen Jurysitzung 30 Beiträge in 10 Preiskategorien nominiert.

Die Jurymitglieder zeigten sich von der journalistischen Qualität vieler Wettbewerbsbeiträge beeindruckt. Dementsprechend schwer fiel die Auswahl der zu nominierenden Beiträge. „Oft haben wir in der Sitzung lange gerungen, bis die Sieger feststanden“, erklärten die Jurymitglieder nach der Sitzung. „Die ausgewählten Beiträge zeigen, welche Vielfalt im privaten Radio und Fernsehen geboten wird“.

Prämiert werden beim wichtigsten baden-württembergischen Medienpreis für privaten Rundfunk Hörfunk- und Fernsehbeiträge, die sich neben ihrer journalistischen Qualität durch eine besondere Kreativität und Originalität sowie eine zielgruppengerechte Ansprache auszeichnen. Die Preisträger werden im Rahmen einer festlichen Gala am 29. April 2013 im Apollo-Theater im SI-Centrum in Stuttgart bekannt gegeben und ausgezeichnet. Der LFK-Medienpreis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert und wird zum 22. Mal verliehen.

Die Jurymitglieder

  • Markus Dreesen, Berater für Crossmediales Arbeiten, Berlin
  • Harald Eichsteller, Professor für Internationales Medienmanagement, Hochschule der Medien, Stuttgart
  • Klaus Enkmann, Geschäftsführer, SCHULTE + ENKMANN
  • Medien-Service GmbH, Berlin
  • Ilka Eßmüller, Redaktion und Moderation, RTL- Nachtjournal, Köln
  • Alice Häuser, Geschäftsführerin, AH-TV Film- und Fernsehproduktion, Köln
  • Michael Niedoba, Mitglied im LFK-Medienrat
  • Oliver Schroeder, Studienleiter Moderation und Rhetorik, MAZ – Die schweizer Journalistenschule, Luzern
  • Jochen Trus, Programmleitung 105`5 Spreeradio, Berlin
  • Valerie Weber, Programmdirektorin und Geschäftsführerin Antenne Bayern, Ismaning

haben in ihrer Sitzung am 4. März 2013 folgende Hörfunk-Beiträge nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Kategorie „Information“

  • die neue welle, Karlsruhe: Der Luftangriff auf die Stadt Pforzheim vom 23. Februar 1945
  • Ev. Medienhaus GmbH /Agentur für Privatradio / RADIO TON-REGIONAL, Heilbronn: Den Holocaust überlebt – die Jüdin Lene Kessler
  • HITRADIO OHR, Offenburg: Brand im Ettenheimer Krankenhaus – Live-Berichterstattung

Kategorie „Unterhaltung“

  • ANTENNE 1, Stuttgart: Ostermann und die Morgencrew – Sondersendung zum 60. Geburtstag von Baden-Württemberg
  • bigFM, Stuttgart: Namen und Dramen
  • DONAU 3 FM, Ulm: Sabrina trifft… Daniel Streit, Bestattungsmeister

Kategorie „Werbung, Promotion, Crossmedia“

  • ANTENNE 1, Stuttgart: Carolin traut sich
  • baden.fm, Freiburg: baden.fm hilft – helfen Sie uns Justin zu helfen
  • RADIO 7, Ulm: Nadine schwimmt

Kategorie „Volontäre“

  • Radio Regenbogen, Mannheim: Bibel oder Blödsinn
  • Radio Seefunk, Konstanz: Interview mit einem Mörder
  • sunshine live, Mannheim: Der Jakobsweg

Kategorie „Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen“

  • Freies Radio für Stuttgart: Mittendrin – mein Leben in Stuttgart und davor
  • PH 88,4 – Das Lernradio der PH Freiburg: Judentum
  • Universitätsradio Tübingen: Rechtsextremismus in deutschen Burschenschaften

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.lfk-medienpreis.de

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,