hr3 mit neuem Sounddesign

Veröffentlicht am 10. Jan. 2013 von unter Jingles

hr3 unterstützt sein neuentwickeltes Markenleitbild mit einem neuen, frischen und modernen Sounddesign. Die Popwelle des Hessischen Rundfunks, die 2012 ihren 40. Geburtstag feierte, präsentiert sich seit Oktober mit neuem Claim und einem komplett modernisierten Sender-Design.

Jörg Bombach, Programmchef von hr3 (Bild: HR/Sascha Rheker")

Jörg Bombach, Programmchef von hr3 (Bild: HR/Sascha Rheker”)

Nach dem Sound-Relaunch im Herbst 2012 wird das Sound-Paket nun mit kurzen ID-Elementen für die Fläche vervollständigt.

Für die anspruchsvolle Produktion wurde die Hamburger Produktionsfirma jamXmusic mit der Komposition und Herstellung des neuen Sound-Designs beauftragt.

„Der neue Sound von hr3 begeistert uns alle. Erfrischend und modern auf der einen Seite, gleichzeitig sehr verbindlich und nah dran. Eine tolle Mischung, die perfekt zum neuen hr3-Senderauftritt passt,“ meint Programmchef Jörg Bombach.

Das Herz dieses Sound-Paketes besteht in einem neuen Markenlogo, bei dem das Audio-Signet dialogisch mit einem „Emo-Logo“ verbunden wird.

jamXmusic-Geschäftsführer Dirk Reichardt hierzu: „Wir möchten die Marke hr3 emotional noch stärker aufladen und erweitern das neue hr3 Audio-Logo mit einem wiederkehrenden, gesungenen – wir nennen es – Emo-Logo. Wie ein Tupfer gutes Gefühl, textlos, ein kurzer musikalischer Moment nur, aber gleichzeitig so emotional und so ehrlich, weil keine Botschaft, kein Wording vermittelt werden muss.“

Prägend und charakteristisch für das neue Sound-Paket ist der solistische Einsatz der Gesangsstimmen. Anstelle von vielstimmigen Chören war es expliziter Wunsch von hr3, mit charismatischen Solo-Stimmen mehr Verbindlichkeit und Nähe zu transportieren.

Ein qualitativ hochwertiges Programm erfordert eine hochwertige und gleichzeitig flexible Programmverpackung. So ist das neue Sound-Design als jamXmatrix Package produziert.

Dirk Reichardt (Bild: jamXmusic)

Dirk Reichardt (Bild: jamXmusic)

„Die jamXmatrix hat sich in den letzten Jahren bei unseren Kunden komplett durchgesetzt. Hinter der jamXmatrix verbirgt sich ein intelligentes System, bei dem jedes musikalische Element des Jingle-Paketes in den unterschiedlichsten Mix-Varianten vorliegt, sich verkürzen, verlängern, loopen oder remixen lässt. Die mitgelieferte Produktionssoftware „Live“ stellt hierzu ein umfangreiches Toolkit zur Verfügung“, so jamXmusic-Chef Reichardt.

Frank Seidel (Bild: hr)

Frank Seidel (Bild: hr)

Der modulare Aufbau des Sound-Paketes gewährleistet allerhöchste Ansprüche an eine flexible und variantenreiche Post-Produktion im eigenen Haus. So können musikalische Bausteine unterschiedlicher Elemente „intuitiv“ und völlig frei miteinander kombiniert oder erweitert werden, und es ergeben sich völlig neue Optionen in der eigenen Post-Produktion.

Frank Seidel, hr3 Producing & Imaging, bestätigt: „Unser Wunsch nach einer möglichst flexiblen hr3-Programmverpackung war von vornherein eine zentrale Anforderung an das neue Sound-Package. Mit der jamXmatrix haben wir ein überzeugendes und durchdachtes System gefunden, das alle Optionen mitbringt, die wir uns von einer Imaging-Produktion wünschen.“

Jingles-Demo

 

hr3 ist DAS Pop-Radioprogramm des Hessischen. Der Fokus liegt auf einem Hot AC-Format, d.h. Musikrichtungen wie Current Pop, Current Rock, deutschen Pop, und aktuelle Charts werden gespielt. Mit einer Tagesreichweite von über 1.000.000 Hörern gehört hr3 zu den größten und erfolgreichsten Radioprogrammen in Deutschland.

www.hr3.de

jamXmusic ist ein Musik-Produktionsunternehmen aus Hamburg, das schwerpunktmäßig in den Bereichen Jingle-Design, TV-Design und Filmmusik tätig ist.

jamXmusic ist langjähriger Partner vieler Medienunternehmen, u.a.  Zusammenarbeit mit ZDF, MDR, NDR, R.SH, radio NRW, 94,3 rs2,  RPR1, Radio PSR u.v.a., zuletzt mit diesjährigen Custom Jingle Produktionen für MDR JUMP, Antenne Thüringen, Radio Zürisee (CH), MDR info, hr3 u. a.

www.jamxmusic.com 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,