Outsourcing bei ENERGY: Nachrichten jetzt von REGIOCAST

Veröffentlicht am 25. Sep. 2012 von unter Gerüchte

Nachdem der Morgenshow-Moderator Ingmar ENERGY Berlin verlassen hat, (RADIOSZENE berichtete), sind jetzt noch weitere Änderungen im Programm zu beobachten. Die Verpackungen sind zwar geblieben, doch während bislang die News für die NRJ-Stationen in Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart und in Teilen auch für Rhein-Main zentral bei ENERGY Berlin produziert wurden, tauchen nun Nachrichtensprecher auf, die nicht auf der Teamseite  zu finden sind, sondern für den Radio-Dienstleister REGIOCAST arbeiten. So war beispielsweise heute um 12 Uhr Tim Bridstrup bei ENERGY in Stuttgart und um 13 Uhr bei ENERGY in München zu hören, der laut seinem XING-Profil für REGIOCAST arbeitet und auch in Kiel wohnt. Die REGIOCAST wollte sich zu ihren neuen Kunden aber noch nicht äußern und auch Radio ENERGY hat noch keine Informationen darüber herausgegeben.

Für ENERGY Berlin gibt es möglicherweise eine Ausnahme: Der langjährige Nachrichtenredakteur Andreas Carl war zumindest heute noch live in der Hauptstadt zu hören, während die anderen Stationen schon von REGIOCAST beliefert worden sind. Da seit einigen Monaten die Nachrichten in Berlin bereits um 9 Uhr morgens enden, könnte daher vielleicht noch ein Redakteur in der Morgensendung “Toastshow” verbleiben. Allerdings war in den letzten Jahren nicht Andreas Carl, sondern Ingo Janssen fester Bestandteil der Toastshow. Seit einigen Wochen ist er aber nicht mehr zu hören.

Laut der Teamseite arbeiten sechs Nachrichtenredakteure bei ENERGY. Da der Radiojournalist Sebastian Pertsch Ende August bei twitter geschrieben hat, dass er betriebsbedingt gekündigt wurde und zum 1. Oktober einen neuen Job sucht, ist zu befürchten, dass vielleicht – bis auf den Nachrichtensprecher für Berlin – die restlichen News-Redakteure ebenfalls eine Kündigung bekommen haben.

Diskussion auf radioforen.de:
Energy-Sender schrauben deutschlandweit an Programmen

Kommentar hinterlassen