Radio Regenbogen wird „Badens Hitradio“

Veröffentlicht am 15. Jan. 2010 von unter Deutschland

Radio Regenbogen mit neuer Morgenshow und
neuem Claim: Badens Hitradio

Radio Regenbogen mit neuer Morgenshow und neuem Claim

Radio Regenbogen ändert seine „Wir von Hier“-Strategie und bekennt sich nun mehr zum wichtigsten Sendegebiet Baden. Als neuer Claim wird kommenden Montag „Badens Hitradio“ eingeführt. Zeitgleich startet der Privatsender für Baden-Württemberg eine neue Morgenshow. Die Gerüchte verdichteten sich bereits Anfang Januar, dass das Aushängeschild des Senders Jens Küffner nicht mehr zurückkehrt nach seinem Urlaub. Der neue Mann am Morgen ist George Zampounidis, der bereits seit Mitte letzten Jahrs die Drivetime bei Radio Regenbogen übernommen hatte.

Die neue Morgenshow ist natürlich ganz auf die Personality George ausgerichtet und nennt sich entsprechend „George & Co“. Sie reiht sich damit in die in Deutschland inzwischen gebräuchliche Formel für Morgenshows mit Crewtalk und Comedy ein (z.B. Markus&Co. bei Charivari München) und einst bei 104.6 RTL („Arno und die Morgencrew“) ihren Einzug hielt. Ganze fünf Stunden verspricht der Sender soll George und seine Crew für „mehr Unterhaltung und mehr Qualität in der Musikauswahl“ sorgen gewürzt mit den „besten Songs von Heute und mehr 80ern“, die vom Research als Lieblingshits der Radio Regenbogen Hörer identifiziert wurden..

Der Vorsitzende der Geschäftsführung und Programmdirektor Klaus Schunk erkärt die neue Positionierung des Senders so: „Mit dem Claim Badens Hitradio bekennen wir uns ganz bewusst zum Herzen unseres Sendegebietes. Die Fokussierung auf Baden soll die emotionale Bindung zwischen den Badenern und ihrem Radio von Hier unterstreichen. Radio Regenbogen ist und bleibt „symbadisch“. Natürlich werden auch alle anderen Regionen unseres Sendegebietes wie Südhessen, die Pfalz und die Schweiz – wie gewohnt – in den Nachrichten oder speziellen Beiträgen brandaktuell und zuverlässig versorgt“.

Radio Regenbogen Neue Morningshow

Die neue Radio Regenbogen Morgencrew "George & Co"

Der bisherige „Feierabendmacher“ George Zampounidis wird jetzt zum Morgenmacher und darf mit „Frohnatur“ Meike Schale die Hörerinnen und Hörer mit dem hinlänglich getesteten Spiel „Schlacht der Geschlechter“ wecken, das bereits in den frühen 80ern in den USA als „Battle of the Sexes“ gut funktioniert hat. In der Comedy-Abteilung wollen „Super-Merkel und Vize-Welle“ für „jede Menge Spaß garantieren“. Ein verrücktes Telefon, das dieses Mal  schwarz-gelb ist und die Berliner Politprominenz auf die Schippe nehmen will, soll als Benchmark um 7:15 Uhr etabliert werden. Der frührere Rockland Radio Programmdirektor Mike Doetzkies ist der Dritte im Bunde und schlüpft in die Rolle des „Verkehrs- und Serviceexeperten“.

Für erfahrene Radiomacher ist klar: hier wird erst einmal auf „Nummer Sicher“ gegangen. Ein Konzept, das vor Jahren in vielen Märkten funktioniert hat, kann auch im Jahre 2010 nicht so schlecht sein. Vielleicht ist es für Hörerschaft in Baden ja tatsächlich neu und spannend. Die Mannschaft ist jedenfalls gut aufgestellt: alle haben reichlich Privatradio-Know aus allen wichtigen Märkten gesammelt und haben vor allem eins gemeinsam: sie lieben Radio. Auch der neue Programmchef des Senders, Martin Haferkorn, freut sich, den Hörern ab Montag ein neues Programm präsentieren zu können, frei nach Robbie Williams: „Let Me Entertain You!“.

Link:
Radio Regenbogen

Tags: ,

Archivierte Kommentare

  1. Koenraad

    09. Mrz. 2010

    Super-Merkel und Vize-Welle.
    Wie lange noch ? Ist eine wahre Plage und gibt Anstösse während dem Autofahren den Sender zu wechseln. Dauert wirklich schon zu lange und ist schlichtweg nicht mehr lustig. Informieren Sie sich bei Ihren Zuhörern und lassen Sie sich etwas Gesunderes einfallen. Wäre eine Aufwertung von Ihrem Programm. Gruss und einen schönen Tag