DRadio Wissen geht an den Start

Veröffentlicht am 15. Jan. 2010 von unter Deutschland

Radiolabor mit Netzanschluss

DRadio-WissenAm 18. Januar um 6.00 Uhr morgens startet „DRadio Wissen“, das neue, digitale und werbefreie Wissensprogramm des Deutschlandradios. DRadio Wissen berichtet über alles, was wissenswert ist: von Wissenschaft bis Alltagswissen, von Campus bis Karriere, von Natur bis Literatur, von Web bis Wirtschaft. Vier „Themenquadranten“ pro Stunde, strukturiert durch viertelstündliche Nachrichten, geben dem Programm seinen verlässlichen Aufbau. „Weltnachrichten“ zur vollen und zur halben Stunde, „Wissensnachrichten“ zur Viertel- und zur Dreiviertel-Stunde.

Das neue Programm testet Wege für das Radio von morgen. Es ist ein Radiolabor mit Netzanschluss, und deshalb kommt dem Internet eine große Bedeutung zu: DRadio Wissen verbindet das klassische Hören und die interaktive Radionutzung miteinander. Der Onlineauftritt begleitet das Programm und ergänzt es. Bei aktuellen Themen heißt das durchaus „online first“: einzelne Beiträge können auch vor der Ausstrahlung im Internet abgerufen werden.

Mit seinem crossmedialen Konzept spricht das neue Programm eine jüngere Zielgruppe an: In den abendlichen Sendungen mit starker interaktiver Online-Anbindung, wie der „Redaktionskonferenz“, kommen Hörer, Forscher und andere Medienmacher zu Wort. Eine weitere Neuheit von DRadio Wissen ist sein Sounddesign: Eigens komponierte Musikstreams untermalen das Programm.

DRadio Wissen Studio

DRadio Wissen wird gemacht (Bild: Deutschlandradio - Norman Wollmacher)

DRadio Wissen ist offen: Für die Zusammenarbeit mit seinen Hörerinnen und Hörern. Für die Verlinkung mit Institutionen und anderen Medien. Für die Programm-Kooperation mit öffentlich-rechtlichen Sender-Partnern, von den Landesrundfunkanstalten der ARD und der Deutschen Welle bis zu Radio France und der BBC. Und DRadio Wissen ist experimentierfreudig.

DRadio Wissen ist unter www.dradio.de sowie über Kabel und Satellit zu empfangen.

Download:
DRadio Wissen Programm (pdf)

Video:
Wo geht´s hier zur “Zukunft des Radio”?

Kommentar hinterlassen

Tags: