RADIOSZENE bekommt einen neuen Anstrich

Veröffentlicht am 14. Jan. 2010 von unter News

RADIOSZENE mit neuem Anstrich

Neues Jahr, Neues Design, neue Funktionen

Nach über 11 Jahren verabschiedet sich RADIOSZENE von der Einzelseiten-Programmierung und ist nun endlich auf ein Content Management System umgestiegen. Dadurch kann die Redaktion sich endlich mehr auf die Inhalte konzentrieren anstatt Zeit mit der html-Programmierung zu verlieren. Die RADIOSZENE wird damit schneller, flexibler und weniger fehleranfällig.

Wir haben versucht, das alte Look&Feel der Seite beizubehalten, damit jeder sich noch immer gut auskennt und alles wieder findet. Das neue Layout bietet mehr Platz und konzentriert sich auf die wesentlichen Dinge: die aktuellen News, Gerüchte und Job-Angebote. Nach der großen Top-Story kommt nun ein zeispaltiges Layout zum Einsatz, das die wichtigsten Meldungen größer darstellt und trotzdem ein längeres Scrollen vermieden wird.

Mehr Platz, mehr News, mehr Service.

Die neue organsierte Seitenleiste bietet nun die neuesten Job-Angebote, Links zu Nachrichten anderer Quellen (“Newsreader”), die letzten Tweets aus Twitter, Termine und die letzten Kolumnen-Einträge. Alles ist durch größere Zwischenräume nun angenehmer zu lesen.

Neu ist jetzt die Möglichkeit, alle Beiträge und den Newsreader als RSS-Feed zu abonnieren und Kommentare zu den Atikeln zu schreiben. Einloggen geht bequem per facebook-connect oder nach Registrieren auf der Seite (ganz unten). Für die Generation “i” gibt es nun auch eine iPhone-optimierte Version der RADIOSZENE, die man bei Bedarf auch auf normale Ansicht schalten kann.

Wir befinden uns natürlich im Beta-Stadium und viele Inhalte werden erst nach und nach vervollständigt. Fehlermeldungen und Anregungen sind daher sehr erwünscht. Entweder klassisch per E-Mail (jb@radioszene.de) oder trendy per twitter: www.twitter.com/radioszene oder jetzt neu: gleich hier im Kommentarfeld.

Kommentar hinterlassen

 

Archivierte Kommentare

  1. JB

    26. Jan. 2010

    Hallo Till, danke für Deine Kritik Alle kompletten Jobangebote auf einer Seite anzubieten, hatte den Nachteil, dass die Seite eine viel zu hohe Ladezeit hatte, weil vor allem die grafischen Anzeigen inzwischen dominieren. Reichen denn die Überschriften und Logos nicht? Einzelne Seiten können zudem besser adressiert werden, z.B. für twitter. Gruß in die Szene, J.B.

  2. Till Pauschert

    25. Jan. 2010

    Sehr gelungene neue Seite! Gefällt mir sehr gut!
    Nur die Jobangebote könnten eventuell wieder auf 1 Seite sichtbar gemacht werden – und nicht als Einzelpages!

    Lg von ENERGY STUTTGART! :-)

  3. JB

    20. Jan. 2010

    Hallo Thomas,
    danke für Deinen Glückwunsch. Freut mich, dass Dir die Seite gefällt. Die Systemumstellung war jetzt erst einmal der Anfang. Ab jetzt wird die Seite weiter optimiert und immer mehr erweitert. Auch eine Facebook-Fanseite ist in Vorbereitung. Danke für den Tipp. Gruß, JB

  4. Thomas Klingelschmitt

    17. Jan. 2010

    Hallo Ulrich,

    großartiger Relaunch! Herzlichen Glückwunsch! Vor allem die FBC-Integration und der RSS-Feed….super! Meine Anregung: Strick doch die “radioszene-Facebook-Gruppe” in eine “radioszene-Facebook-Seite” um. Dann kann man Fan werden und die Fans würden über den RSS-Feed auf dem laufenden gehalten…

    Liebe Grüße aus Erfurt,

    Thomas