Radio 21 erhält von Hannover 96 UEFA Europa League Rechte für den privaten Rundfunk

Veröffentlicht am 11. Sep. 2011 von unter Pressemeldungen

Radio 21 hat im Wettbewerb um attraktive Übertragungsrechte einen bemerkenswerten Erfolg erzielt. Der niedersächsische Privatsender erhielt den Zuschlag, als Home-Broadcaster von den Spielen von Hannover 96 in der UEFA Europa League exklusiv für den privaten Rundfunk zu berichten. Daneben hält die ARD die Rechte für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die vom Norddeutschen Rundfunk NDR für die ARD wahrgenommen werden. Wie Radio 21 Geschäftsführer Steffen Müller mitteilte, werde der Sender erstmals seine Berichterstattung über die UEFA Europa League entsprechend der spezifischen Hörer-Interessen splitten. Eine ausschnittsweise und zusammenfassende Berichterstattung werde es im Gesamtprogramm im Rahmen der Information über die Spiele deutscher Mannschaften in den europäischen Wettbewerben geben. Eine wesentlich intensivere Darstellung werde im Einzugsgebiet von Hannover 96 ausgestrahlt, wo das Interesse besonders groß sei. Hier werde Radio 21 sein Programm auf der Frequenz 104.9 auseinanderschalten und großflächig über die Begegnungen berichten.

Müller zeigte sich erfreut, dass es ebenfalls gelungen sei, neben dem bei Radio 21 für die Fußball-Berichterstattung zuständigen Stefan Hox auch noch den Fußball-Experten Christian Stoll für die UEFA Europa League Berichterstattung zu gewinnen. „Christian Stoll zählt zu den besten Reportern, die der private Rundfunk zu bieten hat und konnte sich auch als DFB-Stadionsprecher einen Namen machen, sagte Müller. Stephan Hox habe sein Handwerkszeug bei Stoll gelernt, weshalb sich die Hörer und vor allem die 96-Fans auf spannende Reportagen und hautnahe Information freuen werden können.

 

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,