RMS: Junge Zielgruppen hören mehr Radio

Veröffentlicht am 13. Jul. 2011 von unter Pressemeldungen

RMS Angebote stabil auf hohem Niveau / Radio meist genutztes Medium

Der positive Reichweitentrend beim Radio setzt sich fort. Die Ergebnisse der aktuellen Media-Analyse ma 2011 Radio II, die heute von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) veröffentlicht wurden, bestätigen: Radio ist mit Abstand das meistgenutzte Medium in Deutschland. Im Schnitt schalten täglich 79,3 Prozent (Tagesreichweite Mo bis Fr) der deutschsprachigen Bevölkerung das Radio ein. Die durchschnittliche Verweildauer der Hörer liegt bei 251 Minuten, der Radiokonsum ist demnach mit mehr als vier Stunden konstant auf hohem Niveau. Radio bleibt zudem unangefochten das jüngste klassische Medium: die junge Zielgruppe im medial schwer erreichbaren Segment der 10- bis 29-Jährigen hört wieder länger, auch aufgrund der neuen technischen Empfangswege. Die Verweildauer in dieser Zielgruppe steigt um vier Minuten von 197 auf 201 Minuten.

Die nationale RMS SUPER KOMBI ist mit einer Reichweite von über 6,3 Millionen Hörern stabil in der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre. Im nationalen Markt liegen die RMS SUPER KOMBI (6.372 Tsd.) und die AS&S Radio Deutschland-Kombi (6.384 Tsd.) gleichauf. Marktführende Flaggschiffe im RMS Portfolio konnten ihre Position festigen.

Florian Ruckert (Bild: RMS)

Florian Ruckert (Bild: RMS)

Florian Ruckert, Vorsitzender der RMS Geschäftsführung, zeigt sich bereit für den anstehenden Wettbewerb: „In der Reichweite haben wir ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden nationalen Angebote. Die RMS SUPER KOMBI bietet den Werbekunden jedoch weiterhin die bessere Struktur: die höchste Zielgruppenschärfe in der werberelevanten Zielgruppe gepaart mit einem homogenen Senderportfolio garantiert Werbekunden die gezielte Ansprache attraktiver Kontakte.“

Die Zielgruppenschärfe der RMS SUPER KOMBI liegt bei 65 Prozent: rund zwei Drittel der Hörer kommen aus der werberelevanten Zielgruppe 14-49. In der AS&S Radio Deutschland-Kombi sind 48 Prozent der Hörerschaft älter als 50 Jahre, 31 Prozent sind über 60 Jahre alt.

Die ma ist die Werbewährung für das Radio. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) führten sechs Marktforschungsinstitute insgesamt 64.335 repräsentative Interviews in zwei Wellen durch (05.09. bis 19.12.2010 und 02.01. bis 17.04.2011). Dabei wurde nach 367 in Deutschland verbreiteten Radiostationen gefragt.

* Werte: Bruttoreichweiten, Durchschnittsstunde Mo bis Fr, 6 bis 18 Uhr, p-Werte. Weitere Informationen zu den Zahlen der ma 2011 Radio II finden Sie unter www.rms.de.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,