Mehr Hörer für Marktführer HIT RADIO FFH

Veröffentlicht am 12. Jul. 2011 von unter Pressemeldungen

planet radio so stark wie noch nie

„Wir haben hart für den Erfolg gearbeitet“ und „Danke an unsere eigentlichen Programmchefs, die Hörer“. So kommentiert Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth die erfreulichen Ergebnisse für sein Unternehmen: HIT RADIO FFH legt wieder zu, hat 13 Prozent mehr Hörer als im März und ist Radio-Marktführer in Hessen mit 2,6 Mio. Hörern pro Tag und 494.000 Hörern pro Stunde. planet radio erreicht mit 130.000 Hörern pro Stunde so viele Hörer wie nie zuvor (953.000 Hörer pro Tag). harmony.fm („Hessens Greatest Hits“) kommt diesmal auf 190.000 Hörer pro Tag und 24.000 Hörer pro Stunde. Dies sind die Ergebnisse der heute (12. Juli) um 9 Uhr veröffentlichten offiziellen Media-Analyse (MA) für alle deutschen Radios.

„Die Zahlen sprechen für sich“, verzichtet Hillmoth auf große Sprüche und wolkige Erklärungen: „FFH hat im letzten Jahr etwas geschwächelt, wir haben verstanden und freuen uns heute ganz einfach.“ Auch im 22. Jahr seines Bestehens bleibt FFH Radio-Marktführer in Hessen. planet radio konnte seinen bisherigen Spitzenwert vom März sogar noch übertreffen.

Die drei Radioprogramme der in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main beheimateten Radio/Tele FFH stehen im Wettbewerb mit den sechs Programmen des Hessischen Rundfunks (hr), fünf privaten Radiosendern, sieben nichtkommerziellen Radioangeboten in Hessen sowie nach Hessen einstrahlenden Sendern. Die drei Programm-Teams werden von Roel Oosthout (FFH), Marko Eichmann (planet radio) und Volker Willner (harmony.fm) geführt.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (Zusammenschluss von 260 Unternehmen aus Werbe- und Medienwirtschaft, darunter alle privaten und öffentlich-rechtlichen Radiosender) veröffentlich zweimal im Jahr das Ranking der Radiostationen, die Media-Analyse (MA). Dafür wurden in ganz Deutschland 64.335 repräsentativ angelegte Interviews geführt.

Hier die Ergebnisse der heute (12. Juli 2011) veröffentlichten Media-Analyse:

Kommentar hinterlassen

Tags: