Grimme-Jury: “So muss Radio im Internet sein.”

Veröffentlicht am 23. Jun. 2011 von unter Deutschland

DRadio Wissen erhält den Grimme Online Award 2011 in der Kategorie Information

Die Website von DRadio Wissen ist mit dem diesjährigen Grimme Online Award in der Kategorie Information ausgezeichnet worden. Das Angebot biete hervorragend aufbereitete und fundierte Hintergrundinformationen.

Die Jury überzeugte die „ganz besondere Art, Radio und Internet miteinander zu verbinden“. Mit Manuskripten, Linktipps, Bildern und eigenen Blog-Beiträgen biete DRadio Wissen weit mehr als klassische Programmbegleitung – und das nutzerfreundlich, aktuell und informativ. Im Mittelpunkt des noch jungen Angebotes stünden selbstverständlich die – qualitativ überzeugenden – Radiobeiträge, die auch per Suchbegriff oder Datum zu finden, live zu hören oder per Podcast zu beziehen sind. „Ein Muss für einen Sender, der nur digital über Kabel, per Satellit oder eben über Internet zu hören ist. So muss Radio im Internet sein.“

Egbert Meyer, Programmleiter Dietmar Timm, Intendant Willi Steul, Anja Stöcker und Markus Frania (v.l.n.r.). (Flickr/ Grimme-Institut/ Jens Becker cc by-nc-sa/ 2.0)

Egbert Meyer, Programmleiter Dietmar Timm, Intendant Willi Steul, Anja Stöcker und Markus Frania (v.l.n.r.). (Flickr/ Grimme-Institut/ Jens Becker cc by-nc-sa/ 2.0)

Der Intendant des Deutschlandradios, Dr. Willi Steul, gratulierte dem jungen Redaktionsteam: „Das ist ein Ritterschlag! Die jungen Wilden, wie wir sie nennen, können jetzt den eingeschlagenen Weg fortsetzen und neue Ideen einbringen. Der Erfolg ist aber nicht denkbar ohne die beiden Schwesterprogramme – Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur – die mit ihren hohen Qualitätsstandards das Fundament gelegt haben.“

Nominiert in der Kategorie Information waren außer DRadio Wissen auch das Blog “Augen geradaus!“, das Internetradio “detektor.fm“, die Seite “tittelbach.tv“, das Medienmagazin “Was mit Medien” und das Wirtschaftsblog “Weissgarnix.de“.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,