Geldsegen für BBC World Service

Veröffentlicht am 24. Jun. 2011 von unter Weltweit

BBC World Service Arabic ServicesNur 8 Monate, nachdem der Auslandsdienst der BBC von der Verkündung drastischer Einsparmaßnahmen aufgeschreckt wurde, kommt jetzt eine gute Nachricht vom Außenministerium des Vereinigten Königreichs: Damit die Umwälzungen in den arabischen Ländern auch vom BBC World Service unterstützt werden können, billigt das britische Außenminsterium der Station jährlich weitere 2 Millionen Britische Pfund zu.

Gesenkte Umstrukturierungskosten kommen der “Stimme Großbritanniens” nun jährlich in Höhe von umgerechnet zweieinhalb Millionen Euro über einen Zeitraum von zunächst 3 Jahren zugute. Die Summe sei, so Staatssekretär William Hague zum Thema, auch eine Honorierung der “bemerkenswerten Arbeit” des BBC World Service. “Wir haben erkannt, dass die Welt sich seit der im Oktober verkündeten Maßnahmen verändert hat.” BBC-Projekte zugunsten der Medienentwicklung im Mittleren Osten sowie in Nordafrika sollen ebenfalls mit mehr als einer Million Britischer Pfund gefördert werden.

Überdies ist dank des plötzlichen Geldsegens auch das befürchtete Aus der Hindi-Services sowie der Auslandsdienst-Angebote für Somalia vom Tisch. Sogar der Ausbau digitaler Verbreitung in den vorgenannten Regionen soll nun ermöglicht werden. Allerdings: Diese positiven Meldungen sind den aktuellen politischen Entwicklungen geschuldet. Andere Einsparmaßnahmen zu Lasten der Sendungen für Afrika, Asien oder Europa, werden dagegen gnadenlos fortgesetzt.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,