Neue Erhebung zum Webradiomonitor gestartet

Veröffentlicht am 25. Mai. 2011 von unter Deutschland

Ergebnisse der deutschlandweiten Befragung zum Webradiomarkt von BLM und Goldmedia werden auf den Lokalrundfunktagen in Nürnberg präsentiert

Das Interesse an Radio und Audioangeboten im Internet nimmt weiter zu. Mehr als jeder vierte Deutsche hörte laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2010 zumindest gelegentlich Radio live im Internet, bereits 13 Prozent der Onliner nutzten Webradios regelmäßig. Entsprechend vielfältig sind die Angebote: 2010 gab es in Deutschland schon mehr als 2.700 Webradios.

Mit dem Webradiomonitor 2011 erarbeitet die Berliner Strategieberatung Goldmedia im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) mittlerweile zum dritten Mal eine umfangreiche Marktanalyse zum Thema Webradio in Deutschland. Die Studie enthält Informationen zur Verbreitung und Nutzung von Webradio, zu Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten. Grundlage der Studie ist eine umfangreiche Primärdatenerhebung mittels Befragung aller Webradio-Anbieter in Deutschland. Die neue Erhebungswelle zum Webradiomonitor 2011 wurde soeben gestartet. Die Ergebnisse werden im Rahmen der „Lokalrundfunktage 2011” (5./6. Juli 2011) in Nürnberg vorgestellt.

Das Webradiouniversum ist vielfältig: Die meisten Angebote sind ausschließlich im Internet empfangbar (Internet-Only-Angebote). Daneben gibt es zahlreiche Live-Streams der etablierten UKW-Radio-Sender (Simulcast-Streams), ferner personalisierte Dienste bzw. UGC-Angebote (User Generated Content) wie Last.fm oder laut.fm sowie diverse Webradio-Aggregatoren, etwa radio.de, phonostar.de oder surfmusik.de.

Sie alle sind ab sofort zur Teilnahme an der Befragung zum Webradiomonitor 2011 eingeladen. Der Fragebogen ist bis Juni 2011 online über die Informationsplattform für Webradio http://www.webradiomonitor.de abrufbar.

Der Webradiomonitor hat sich mittlerweile als wichtige Informationsquelle für Webradioanbieter, für Werbungtreibende sowie für Media- und Werbeagenturen etabliert. Er unterstützt damit die weitere Professionalisierung einer noch jungen Branche, die dem Nischen-Stadium längst entwachsen, aber noch immer ohne einheitliche Leistungswerte ist.

Kontakt Erhebung Webradiomonitor 2011:
Christine Link, Tel.: +49-(0)30-246 266-0, Christine.Link@Goldmedia.de

Fragebogen:  http://www.goldmedia.com/survey/blm11/blm11login.html

Ergebnisse der Erhebungen von 2009 und 2010 finden Sie unter:
BLM
Goldmedia
Webradiomonitor

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,