Bundesweiter SchoolRadioDay

Veröffentlicht am 24. Mai. 2011 von unter Pressemeldungen

Zum vierten Mal treffen sich Schulradiomacher aus ganz Deutschland in Frankfurt am Main

Über 100 Schulradiomacher aus ganz Deutschland treffen sich am Wochenende (27./28. Mai) in Frankfurt zum vierten SchoolRadioDay. Hier bekommen sie Input für die Arbeit vor Ort: von Profis aus öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosendern lernen sie, wie professionelles Radioprogramm gemacht wird. Außerdem bietet der SchooRadioDay eine Plattform zum Austausch und Kennenlernen.

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder, hat die Schirmherrschaft für den SchoolRadioDay übernommen. In ihrem Grußwort schreibt sie: „Wer wissen will, wie Radio wirklich funktioniert, hat dazu am 4. SchoolRadioDay die Gelegenheit. Dort können sich junge Radiomacher mit anderen Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland austauschen und lernen, wie professionelles Radio entsteht. Schulradio ist aber noch viel mehr. Es schult Teamgeist und Kooperationsfähigkeit. Es bereichert den Schulalltag genauso wie den eigenen Lebenslauf!“

In diesem Jahr steht der SchoolRadioDay unter dem Motto „oh oh oh – ein O-Ton“. Denn erst die richtigen O-Töne machen einen Radiobeitrag perfekt. Deshalb dreht es sich am Wochenende vor allem um Tipps und Tricks bei Umfrage und Interview. Prominente Referenten wie Dani Steinitz und Nik Breiden von planet radio trainieren die Teilnehmenden zudem im Sprechen vor dem Mikrofon. Zusätzlich können sich die Schülerinnen und Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten und das Berufsziel Journalist informieren.

„In Deutschland gibt es vielfältige Formen von Schülerradios: Es gibt Pausenradios, Podcasts oder das Schulradio im Webstream. Manche Schulradios haben sogar ein Sendefenster im Lokalradio auf einer UKW-Frequenz.“, so Annette Schriefers von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). „Wir sind uns sicher, dass die Radiomacher bei ihrem Treffen viel voneinander lernen können. Zudem leisten wir mit der Veranstaltung einen Beitrag zur medienpraktischen Arbeit in Schulen.“

„Der SchoolRadioDay ist eine gute Gelegenheit für Schülerinnen und Schüler in die Radioarbeit hineinzuschnuppern. Durch die Mitarbeit beim Schulradio merken sie dann, ob der Radiojournalismus eine Berufsperspektive ist.“, so Andreas Fauth vom Evangelischen Medienhaus in Frankfurt. „Unserem Haus ist die Ausbildung junger Journalisten sehr wichtig. Mit Angeboten wie dem SchoolRadioDay und Schnupperkursen für Einsteiger wollen wir dafür erste Grundlagen vermitteln.“Der SchoolRadioDay ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Evangelischen Medienhaus in Frankfurt.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,