GB: Mehr Radionutzung dank Internet

Veröffentlicht am 13. Mai. 2011 von unter Weltweit

BBC Online

Die Briten staunen: Dank vielseitiger Internetnutzung steigen die Hörerzahlen der Radiostationen. Die Zahl der Internetnutzer, die beispielsweise mittels iPhone diverse Radiostreams nutzen, stieg um rund 28 Prozent auf 38 Millionen im ersten Quartal 2011. Damit gehen 10% aller Radiohörer den Weg über das Internet – eine Erfolgsbilanz der steigenden Online-Angebote aller britischen Radiostationen. Das Beispiel des von der BBC initiierten Radio Players zeigt, dass sich der Mehraufwand an Investitionen lohnt. Dies berichtet die Daily Mail.

Tablet Computer und Smartphones verhelfen dem Radio zu neuer Akzeptanz. Mit einer Hörerzahl von nicht weniger als 47 Millionen steigt die wöchentliche Radionutzung auf ein seit 1992 nicht erreichtes Hoch. Allein die BBC erreicht wöchentlich 35,1 Millionen Interessierte. Im Vorjahr waren es nur 34,9 Millionen – im vergangenen Quartal gar nur 34,5 Millionen. Speziell für ihr Radio One und Radio Four kann sie damit Rekordzahlen verbuchen. Aber auch Radio 3 verzeichnet mit wöchentlich 2, 26 Millionen Hörern die höchsten Hörerzahlen seit 7 Jahren. Sogar das nur digital angebotene Radio 6 Music entwickelte sich mit 1,3 Millionen Hörern nach nur wenig mehr als einer Million im vergangenen Jahr rekordverdächtig. Es festigte damit seinen Stammplatz als beliebteste Digital-Radiostation im Vereinigten Königreich.

Zwar dürften auch politische Entwicklungen wie die revolutionären Ereignisse in einigen arabischen Staaten zu diesem Ergebnis beigetragen haben, doch sind diese Zahlen Ansporn für weitere innovative Angebote.

 

Tags: , , , , ,