Wedel Software

Webradio-Moderator während Livesendung verhaftet

Polizei Bremen verhaftet „Jack Sparrow“

jack-sparrow-smallEin mit Haftbefehl gesuchter Mann aus Bremen-Walle wurde jetzt während einer Livesendung eines Internetradios von Beamten der Polizei Bremen festgenommen. Der 41 Jahre alte Mann moderierte die Internet-Radiosendung unter dem Pseudonym „Jack Sparrow“. Die internsive Ermittlungsarbeit der Bremer Beamten hatte ergeben, dass es sich bei dem Gesuchten um den Mitbetreiber eines Webradios handelt, der unter dem Namen „Jack Sparrow“ eine Sendung moderiert. So suchten die Polizisten die Senderanschrift auf, während ihre Kollegen an der Dienststelle dem Webradio lauschten.

Als die Ermittler an der Wohnungstür klingelten, erklärte der moderierende „Jack Sparrow“ live seinen Zuhörern: „Ich unterbreche kurz das Programm, es hat gerade an der Tür geklingelt.“ Dennoch öffnete der vermeintliche Piratenkapitän die Wohnungstür nicht. Da das Klingeln jedoch live übertragen wurde, wussten die Beamten, dass sie vor der Wohnungstür des Gesuchten standen und forderten diesen unmissverständlich auf, die Tür zu öffnen. Im Polizeibericht heisst es dazu: „Nach intensiver Ansprache öffnete der Gesuchte schließlich und ergab sich den Stadtbütteln. Die geforderten Dukaten konnte er leider nicht aufbringen, so dass er in dem hiesigen Schuldturm vorerst eingekerkert werden musste.“

An der Garderobe von „Jack Sparrow“ fanden die Beamten stilgerecht einen Original Piraten-Dreispitz und einen Gehrock. Dennoch trug der Mann zivile Kleidung, als er die Beamten zur Vollstreckung des Haftbefehls begleitete. Die Radiosendung endete abrupt.