radio.de übernimmt UKW-Frequenzen in vier Ballungsräumen

Veröffentlicht am 01. Apr. 2011 von unter Pressemeldungen

Radio-deDie radio.de GmbH hat sich in den Ballungsräumen Hamburg, Berlin, Köln und München erfolgreich auf vier UKW-Frequenzen beworben. Deutschlands größte Radio-Plattform im Internet ermöglicht damit erstmals über 4.000 Sender auf einer Frequenz und setzt dabei auf Programmgestaltung durch die Hörer.

Hamburg – Die radio.de GmbH hat sich bei der Medienanstalt (MeA) erfolgreich für vier UKW-Frequenzen in Hamburg, Berlin, Köln und München beworben und wird ab April 2011 auf diesen Frequenzen täglich den lokalen Wunschsender seiner Hörer übertragen.

“Wir freuen uns sehr über die Entscheidung der Medienanstalt. Mit diesem Schritt setzen wir unsere erfolgreiche Plattformstrategie weiter fort“, so Bernhard Bahners, Managing Director der radio.de GmbH. „Mit aktuell mehr als einer Million iPhone-App-Downloads haben wir den mobilen Bereich bereits erschlossen. Durch die UKW-Frequenzen wird die Sendervielfalt endlich eingeschränkt.“

Das Projekt wird zunächst sieben Jahre laufen. “Ich finde es sehr reizvoll, dass in Köln dann zum Beispiel für 24 Stunden ein Country-Sender mit klassischen UKW-Radios zu hören sein wird. In Hamburg rechnen wir mit einer verstärkten Nachfrage nach elektronischer Musik, während die Hörer aus Berlin und München vermutlich mehr Heavy Metal und House fordern werden”, so Bernhard Bahners weiter. Über die Webseite und iOS-App von radio.de sind bereits über 4000 Sender aus aller Welt mit nur einem Klick zu hören.

Die Sender auf den Frequenzen (95,0 in Hamburg, 98,0 in Berlin, 97,3 in München und 102,4 in Köln) werden über Votings in den Städten ausgewählt. “Unsere Nutzer können einfach auf unserer Facebook-Seite ihre Wunschsender für die jeweilige Stadt posten. Die Vorschläge, die bis 14 Uhr die meiste Zustimmung erhalten, werden dann für die nächsten 24 Stunden auf der Frequenz geschaltet.”

Die weiteren Schritte für das UKW-Projekt wird Bernhard Bahners am 13. Mai 2011 beim Radiocamp 2011 im Millerntorstadion des FC St. Pauli in Hamburg vorstellen.

Über radio.de

Der Audio-Service radio.de organisiert das hörbare Internet und macht es überall leicht zugänglich – im Browser, auf Social Networks, mobil über das iPhone, überall zu Hause auf der Logitech Squeezebox und künftig über weitere Endgeräte. 2008 startete mit radio.at in Österreich und radio.fr in Frankreich der internationale Roll-Out. Die radio.de GmbH mit Sitz in Hamburg wurde 2007 vom Madsack MediaLab (heute: TheMediaLab, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Madsack und der WAZ Mediengruppe) gegründet. Weiterer Gesellschafter bei radio.de ist die DuMont Venture GmbH. radio.de – einfach hören ohne Frequenz.

Übrigens:
Heute ist der 1. April 2011!

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,

 

Archivierte Kommentare

  1. Mike Schneider

    01. Apr. 2011

    ROFL