Wedel Software

NRW-Verleger wollen regionales Jugendradio „dein.fm“

dein-fm-smallDer Vorstand des Zeitungsverlegerverbandes NRW (ZVNRW) hat sich für die Gründung eines Jugendradios mit regionalen Fenstern für die Zielgruppe 14-29 ausgesprochen.

„Nach 20 erfolgreichen Jahren des Lokalfunks ist eine Weiterentwicklung des Verlegerradios notwendig. Das neue Jugendradio „dein.fm“ wird die Hörfunklandschaft in NRW bereichern“, erklärte Christian Nienhaus, Vorsitzender des ZVNRW, anlässlich eines Treffens des Vorstands in Düsseldorf. Der Jugendsender solle neben klassischen Radioinhalten auch internetbasierte Angebote machen, die der sich ändernden Radionutzung Jugendlicher Rechnung tragen, so Nienhaus weiter. Das Programm des Jugendradios soll wie schon beim Lokalfunk von radio NRW aus Oberhausen produziert werden.

Das neue Programm „dein.fm“ soll über Kabel, Internet und UKW verbreitet werden. Man werde sich um die UKW-Frequenzen bemühen, die nach dem Frequenztausch zwischen BFBS und Deutschlandradio freigeworden sind. Weitere Frequenzen seien für eine landesweite Programmverbreitung erforderlich, äußerte Nienhaus.

Wie aus einem kürzlich veröffentlichten Gutachten der LfM hervorgeht, erreichen die derzeit verfügbaren Frequenzen bis zu 5,7 Mio. Hörer.

Links
Dein FM – Plant Radio NRW ein Comeback von Powerradio auf UKW?
Neue NRW-Frequenzen: Landesweit, regional oder sublokal?
Freie UKW-Frequenzen in NRW: LfM eröffnet Konsultationsprozess
Neue UKW-Frequenzen in NRW