Neue WorldDAB-Richtlinien erleichtern die Suche nach Lieblingssendern per Sprachbefehl

Am 3. Mai 2024 hat WorldDAB, das globale Industrieforum für DAB+ Digitalradio, neue Richtlinien für Sender und Hersteller veröffentlicht. Diese betreffen die Verwendung von Phonemen und Aliasen, um es Hörern einfacher zu machen, ihre Lieblingssender per Sprachbefehl zu finden.

DAB+ im Auto (Bild: WorldDAB)
DAB+ im Auto (Bild: WorldDAB)

Das 18-seitige „How-to“-Handbuch richtet sich an Sender und Mitarbeiter von Radiostationen, um sicherzustellen, dass ihre Phoneme korrekt sind. Es steht kostenlos auf der WorldDAB-Website zur Verfügung.

Mit zunehmender Verwendung von Sprachbefehlen durch Hörer, insbesondere bei einer wachsenden Anzahl von Sendern, werden Smart Speaker und virtuelle Assistenten immer wichtiger. Sie nutzen Spracherkennung, um zu verstehen, was gesagt wird, und geben Ergebnisse in natürlicher Sprache aus.

Zwei Situationen werden oft nicht richtig behandelt: Wenn Hörer einen Radiosender oft anders nennen als seinen offiziellen Namen und wenn ein Sendername nicht so ausgesprochen wird, wie er geschrieben ist. Aliasnamen und Phoneme können Hörern in diesen Fällen helfen, Radiosender zu finden.

WorldDAB-Logo

Die Veröffentlichung der neuen Richtlinien erfolgt nur wenige Wochen vor der WorldDAB Automotive 2024, die am 13. Juni in Prag und online stattfindet. Die jährliche Veranstaltung vereint Autohersteller und Sender, um die Zukunft von DAB+ im Auto zu erkunden. Nick Piggott, Vizepräsident von WorldDAB, wird eine Session über die Bedeutung von Metadaten und Phonemen für die bestmögliche Hörerfahrung im Fahrzeug leiten.

Zusätzlich zu den neuen Richtlinien enthält die WorldDAB-Website auch andere nützliche Informationen und Expertenratschläge, einschließlich Richtlinien zur Benutzererfahrung und zur Vermeidung von Ablenkung beim Fahren sowie eine Reihe von Länderinformationsblättern für Automobilhersteller.

Quelle: WorldDAB

Weiterführende Informationen 

LOKALRUNDFUNKTAGE