Wedel Software

audiowest-Sender starten gemeinsame Sendestrecke „SONNTAGSMODUS“

Die audiowest-Sender in NRW präsentieren den SONNTAGSMODUS – eine neue gemeinsame Sendestrecke, die am 25. Juni startet. Mit einem einzigartigen Konzept bietet der SONNTAGSMODUS lokale Inhalte für bis zu 340.000 Hörerinnen und Hörer.

Audiowest-Logoleiste

Ein neuer Sound am Wochenende für Hörerinnen und Hörer in NRW

Die Hörerinnen und Hörer der sechs audiowest-Sender im Herzen von NRW können sich auf neuen Sound am Wochenende freuen: Am 25. Juni startet der SONNTAGSMODUS – die erste gemeinsame Sendestrecke von Radio 91.2, Antenne Unna, Hellweg Radio, Radio Lippewelle Hamm, Radio MK und Radio Vest. Mit einem in ganz NRW einzigartigen Technikkonzept geht dann die erste regionale aber zugleich auch lokale Sendestrecke mit bis zu 340.000 Hörerinnen und Hörern in der Durchschnittsstunde an den Start.

Synergien und Vermarktungsanreize durch den SONNTAGSMODUS

Marco Morocutti (Bild: privat)
Marco Morocutti (Bild: privat)

Wir freuen uns sehr, nach mehr als einem Jahr Planung, Konzeption und technischen Testläufen mit dem SONNTAGSMODUS zu starten“, so Marco Morocutti, Geschäftsführer der beteiligten Betriebsgesellschaften. „Wir spielen mit der neuen Sendung am Sonntag-Vormittag unsere Stärken in der Sendergruppe voll aus, profitieren voneinander und schaffen so mehr Freiheiten für die Redaktionen vor Ort.“, so Morocutti weiter. Durch die gemeinsame Gestaltung der Sonntagssendung würden Synergien genutzt und zusätzliche Vermarktungsanreize geschaffen, die dadurch die lokalen Sendezeiten langfristig stützen sollen. „Wir schaffen mit dem SONNTAGSMODUS eine zentrale regionale Sendung, die von den Redaktionen individuell mit lokalen Inhalten gefüllt werden kann. Zugleich bietet uns die Ausspielung der Sendung über alle sechs Sender neues Vermarktungspotenzial, sodass unsere Mediaberater für unsere Kunden noch ansprechendere Werbeformen und größere Reichweiten anbieten können“, erklärt Marco Morocutti.

Lokale Inhalte und regionale Vermarktungspotenziale nutzen

Wenn der Sonntagsmodus am 25. Juni erstmals ab 09.00 Uhr auf allen sechs audiowest-Sendern zu hören sein wird, geht dem ein einjähriger Prozess voraus, den Radio MK-Chefredakteur Holger Jahnke und Projektredakteur Christopher Deppe intensiv begleitet haben. In zahlreichen Sitzungen ging es zusammen mit den Chefredaktionen der beteiligten Sender um Inhalt, Ausrichtung, Format und Klang der Sendung. Auch Veranstaltergemeinschaften, Verkauf und vor allem die audiowest-Technikabteilung mussten mit ins Boot geholt werden. „Wir haben zusammen an einer technischen Neuheit in NRW gearbeitet, sodass wir nun die Inhalte und Moderationen der Sendung zeitgleich auf alle Sender verteilen können“, erklärt Christopher Deppe. Dabei kann aus jeder Station für jede Station produziert werden. „Außerdem ermöglichen wir allen Sendern individuell eigene lokale Inhalte für die regionale Sendung beizusteuern“, so Holger Jahnke weiter. So können die Sender ihre Morningshows bewerben, lokale Beiträge beisteuern oder Veranstaltungstipps aus dem Sendegebiet platzieren. In den vergangenen Monaten wurde der „audiowest-Stern“ intensiv getestet und auf die Wünsche der Redaktionen angepasst. „Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Techniker, die in mühseliger Kleinarbeit unsere Ideen und Wünsche in die Tat umgesetzt und immer wieder angepasst haben“, sagt Christopher Deppe.

Gemeinschaftssendung mit neuen Vermarktungsmöglichkeiten

Mit dem SONNTAGSMODUS ergeben sich für den Key Account und Verkauf der audiowest GmbH neue Möglichkeiten. So können nicht mehr sechs einzelne Sendungen vermarktet werden, sondern eine Gemeinschaftssendung. Dabei werden bis zu 340.000 Hörerinnen und Hörer im gesamten Verbreitungsgebiet erreicht. „In der Formatentwicklung haben wir neue Vermarktungsmöglichkeiten geschaffen. Durch die modulare Bauweise der Sendung und die zentrale Produktion können einzelne Rubriken beworben, Sonderwerbeformen, Verkehrs-Patronate oder sogar ganze Sendungssponsorings ermöglicht werden“, erklärt Projektredakteur Christopher Deppe.

Interaktion mit der SONNTAGSMODUS-Community

Moderiert wird die Sendung von Moderatorinnen und Moderatoren aus den audiowest-Sendern, die sich in einem Casting durchgesetzt haben. Sie werden ab Ende Juni dafür sorgen, dass die Hörerinnen und Hörer entspannt, lokal und gut gelaunt in den Sonntag starten können.

Wir wollen mit dem SONNTAGSMODUS auch eine Community zusammen mit den Hörerinnen und Hörern in den Sendegebieten werden. Die Moderatorinnen und Moderatoren greifen die Themen der Woche auf und wollen dazu mit der SONNTAGSMODUS-Community per Whatsapp und die Social Media-Kanäle der Sender ins Gespräch kommen“, sagt Holger Jahnke. Für den SONNTAGSMODUS wurde außerdem eine eigene Verpackung produziert, die erstmals am 25. Juni zum Einsatz kommen wird. „Wir freuen uns gemeinsam mit allen Beteiligten auf den SONNTAGSMODUS und hoffen dadurch, den Start in den Sonntag noch besser für unsere Hörerinnen und Hörer zu machen“, freut sich Marco Morocutti.

Quelle: Audiowest

Weiterführende Informationen