Wedel Software

Programmatic Audio: Auch klassisches DAB+ Radio programmatisch buchbar

Programmatic Audio ist um eine Facette reicher. Neben den bereits buchbaren Online Streams und Podcast Inventaren ist nun auch klassisches DAB+ Radio automatisiert buchbar.

Programmatic Audio: ad.audio macht nationale DAB+ Radio Reichweite über Ströer SSP programmatisch buchbar

Die agma gemessene Reichweite der sechs nationalen Absolut Radio Sender (Absolut relax, Absolut HOT, Absolut TOP, Absolut Germany, Absolut Bella und Absolut Oldie-Classics), von derzeit 234 Tsd. Hörern in der Durchschnittstunde Montag bis Freitag laut ma 2023 Audio I, kann ab Juni 2023 programmatisch über die Ströer SSP gebucht werden.

„Wir freuen uns neben Online Audio nun auch klassische Radio-Reichweite automatisiert, effizient und skalierbar anbieten zu können. Durch diese Entwicklung wird die Wachstumsdynamik allgemein im Bereich Programmatic Advertising und speziell im Audio-Bereich weiter zunehmen. Das programmatische DAB+ Angebot wird sukzessive auf das gesamte DAB+ Portfolio der ad.audio ausgerollt“, kommentiert Crispin Henke, Geschäftsführer der ad.audio, diese Entwicklung.

Crispin Henke, Sales Director bei ad.audio Credit: ad.audio (Foto: ad.audio)
Crispin Henke, Sales Director bei ad.audio Credit: ad.audio (Foto: ad.audio)

Technologisch knüpft die ad.audio-Lösung an die digitale Planungs- und Steuerungslogik an. Durch die Adaption von gelernten Prozessen aus dem Bereich DOOH wird eine dauerhafte Etablierung im Marketing-Mix sichergestellt. Angeboten wird das DAB+ Inventar exklusiv über die Ströer SSP.

„Mit den Absolut Radio Sendern, den Kapazitäten unseres Joint-Venture Partners Ströer und dem Know-How eines weiteren Technologiepartners verfügt die ad.audio über alle Schlüsselkomponenten, um die Gattung Radio insgesamt auf ein neues Vermarktungslevel zu heben“, kommentiert Mirko Drenger, CEO der Antenne Deutschland, den Launch von Programmatic DAB+.

Mirko Drenger (Bild: ©Antenne Deutschland)
Mirko Drenger (Bild: ©Antenne Deutschland)

Die technischen Voraussetzungen sind bei der Agenturgruppe pilot umgesetzt und in ersten klassischen Audio-Kampagnen im Sommer integriert.

Anja Jeremias, Geschäftsführerin von pilot Hamburg; (Bild: pilot)
Anja Jeremias (Bild: pilot)

Anja Jeremias, Geschäftsführerin von pilot Hamburg, ergänzt: „Wir begrüßen den neuen automatisierten Buchungsweg von klassischen Audio-Inventaren. Es ist ein wichtiger und richtiger erster Schritt für die Gattung Audio und ermöglicht künftig das gesamte Audio-Portfolio in Kampagnen zu integrieren – und das unabhängig von Offline oder Online. Die Steuerung einer Kampagne fernab von unterschiedlichen Planungs- und Umsetzungsprozessen für eine flexible Wirkungsmaximierung steht für uns im Fokus, da gattungsübergreifend aus einem System heraus eine effiziente Optimierung des Mediamixes erfolgt“.

Quelle: Antenne Deutschland

Weiterführende Informationen