Wedel Software

SWR Podcast- und Streaming-Tipps für April 2023

Die April-Highlights in der ARD Mediathek, der ARD Audiothek, auf Youtube und in den Social-Media-Kanälen auf einen Blick – vom SWR.

Max und sein Sohn Phileas starten nach dem Tod von Steffi mir ihrem Camper zu einem Roadtrip durch Europa. (Bild: © SWR)
Max und sein Sohn Phileas starten nach dem Tod von Steffi mir ihrem Camper zu einem Roadtrip durch Europa. (Bild: © SWR)

Mafia Land – die unglaubliche Geschichte des schwäbischen Pizzawirts Mario L.

„Mafia Land“ erzählt die Geschichte eines Mannes, der als charmant und geistreich gilt, der nach außen das arbeitsreiche Leben eines italienischen Gastronomen führte, den Ermittler:innen aber für den deutschen Arm der ’Ndrangheta halten. Die Geschichte von Mario L. steht exemplarisch für die erfolgreiche Infiltrierung der deutschen Politik und Wirtschaft durch die größte italienische Mafiaorganisation.

Achtteilige True-Crime-Story, die abgründige Verstrickungen zwischen dem Stuttgarter Hinterland und der kalabrischen Mafia aufdeckt. Ab Donnerstag, 13. April in der ARD Audiothek.


Fasten und Fastenbrechen: Ramadan in Deutschland

Während in islamisch geprägten Ländern während des Ramadans die Zeit annähernd stillsteht, geht in Deutschland der Alltag weiter. Fastende Muslim:innen arbeiten, gehen zur Schule – und müssen immer wieder erklären, warum sie fasten. Wie erleben sie den Ramadan in Deutschland? Und wie feiern sie dessen Ende, das „Zuckerfest“ oder „Eid-al-Fitr“? Auch die Doku „Ramadan in a Day“ in der ARD Mediathek begleitet deutsche Muslim:innen beim Fasten und Fastenbrechen.

Warum reinhören?

Muslimischer Alltag in Deutschland, auf Augenhöhe von Muslim:innen selbst serzählt. Ab 14. April in der ARD Audiothek: „


SWR Kultur

Aus „Landesart“ und „Kunscht“ wird „SWR Kultur“. Das neue Kulturmagazin für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erzählt von der menschlichen Seite der Kultur im Südwesten mit Geschichten aus den Kreativszenen in Design, Oper, Tanz, Kunst, Rap, Festival, Schauspiel, Lyrik, Roman, Malerei, Comic, Streetart. Mit modernen grafischen Übergängen und ohne Moderation bietet das Format viel Fläche für Portraits, Reportagen und Tipps.

Kultur neu entdecken. Von Kunst bis Konfetti. Alles, was inspiriert, berührt und worüber vielleicht noch gar nicht nachgedacht wurde. Ab Samstag, 15. April in der ARD Mediathek.


Almania

Der Alman in Lehrergestalt ist zurück: Comedian und Schauspieler Phil Laude spielt Lehreraspirant Frank Stimpel. Korrekt, regelbesessen, laktoseintolerant strebt er an einer sehr diversen Großstadtschule um die Anerkennung als pädagogische Fachkraft – in den Augen der Schützlinge keineswegs das geeignetste Lebensziel für Stimpel.

Für Cringe-Liebhaber, Phil-Laude-Fans und alle, die zur Schule gingen und gehen. Ab Freitag, 21. April 2023 in der ARD Mediathek.


Der Hitler-Fake: Geschichte einer Jahrhundert-Fälschung

Vor 40 Jahren präsentierte das Magazin Stern der Öffentlichkeit vermeintliche Tagebücher Adolf Hitlers. Reporter Gerd Heidemann hatte sie für seinen Arbeitgeber angekauft. Wenige Tage darauf stellten sich die Schriftstücke als Betrug des Fälschers Konrad Kujau heraus. Sie werfen auch heute noch Fragen auf: Wer hatte Interesse an dieser Art Geschichtsfälschung? Was sollte damit erreicht werden?

Lügen, Gier und Ignoranz: Die Geschichte eines der größten deutschen Medienskandale, die in Zeiten von Fake News und „alternativen Wahrheiten“ nichts von ihrer Aktualität verloren hat. Ab Montag, 24. April in der ARD Mediathek.


Charles – Schicksalsjahre eines Königs

Am 6. Mai 2023 wird Charles III. zum König gekrönt. Der Film stellt den Menschen Charles, sein Leben als Prinz und die ersten Monate als Monarch und Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs in den Fokus. Was wird er für ein König sein? Ein Revolutionär wird er nicht, aber ein Veränderer muss er werden, um das Königreich zukunftsfähig und das Haus Windsor überlebensfähig zu machen.

Dreiteilige Dokuserie, die mit Charles‘ Augen auf das Königreich, den Commonwealth und die Welt blickt. Ab Donnerstag, 27. April in der ARD Mediathek.


Lubi – ein Polizist stürzt ab

Der Berliner Polizist Rolf L., Lubi genannt, arbeitet als erfolgreicher Teamführer einer Brennpunkt-Streife. Was niemand ahnt – der Drogenfahnder ist kokainabhängig. Nach einem Dienstunfall gerät sein Doppelleben zwischen Polizeidienst, Familie und Sucht aus der Bahn. Er findet sich in einer Autoschieberbande wieder, für die er Wagen durch ganz Europa fährt. Dann nimmt das LKA Ermittlungen gegen ihn auf.

Ein Polizist packt aus und gewährt Autor Nino Seidel Einblick in sein Doppelleben und seinen persönlichen Absturz. Ab Donnerstag, 27. April in der ARD Audiothek.


Weltspiegel Doku: Tür an Tür mit dem Gangster – Leben in Rios größter Favela

Das Wort „Favela“ steht wie kein anderes für Elendsviertel. Sie erstrecken sich in Brasilien oft an steilen, unzugänglichen Bergrücken und ragen bis ins Zentrum der Städte hinein. Manches glaubt man zu wissen, beispielsweise dass Drogen-Gangs das Sagen in der Favela haben. Oder dass die Lebenserwartung gering, die Mordrate hoch ist. Wie lebt es sich tatsächlich in einer Favela?

Insights in einen gesellschaftlichen Brennpunkt Brasiliens. Ab Sonntag, 30. April in der ARD Mediathek.