Radiozentrale stellt den Beirat neu auf

Veröffentlicht am 04. Jan. 2023 von unter Deutschland

RadiozentraleZum 1. Januar 2023 konstituiert sich der Beirat der Radiozentrale in einer neuen Konstellation, um frische Impulse für eine übergreifende Gattungsarbeit zu setzen und die Vielfalt pro Radio im Beirat zu repräsentieren.

Die Gattungsinitiative Radiozentrale versteht sich als übergreifendes Sprachrohr und Impulsgeber des Mediums Radio, die sowohl die privaten als auch die öffentlich-rechtlichen Interessen in einer gemeinsamen Haltung pro Radio repräsentiert. Die Zusammensetzung des Beirats spiegelt die Vielfalt einer lebendigen Radiolandschaft wider, der in der neuen Konstellation ab dem 1. Januar 2023 seine Arbeit aufnimmt.

Die personelle Besetzung setzt sich aus jeweils fünf entsandten Vertreter:innen der Vermarkter Radio Marketing Service sowie ARD MEDIA, zwei entsandten Mitgliedern des Vorstandes der Radiozentrale, einem Mitglied der ARD-Audioprogrammkonferenz und einem Mitglied nicht flächendeckender nationaler Vermarkter privater Sender zusammen.

Namentlich sind dies: Marianne Bullwinkel (Radio Marketing Service), Christoph Falke (Axel Springer Audio), Roland Finn (DIE NEUE WELLE RUNDFUNK VERWALTUNGSGESELLSCHAFT), Kai Fischer (Audiotainment Südwest), Dr. Nina Gerhardt (RTL Audio Center), Dr. Gitte Katz (SWR Media Services), Olaf Hopp (NRJ Group – Frankreich), Andreas Lang (Studio Gong/BLW), Ludger Lausberg (BRmedia), Anke Mai (Programmdirektorin SWR & Vorsitzende ARD APK), Rainer Poelmann (Regiocast), Elke Schneiderbanger (ARD MEDIA), Christian Scholz (ARD MEDIA), Sven Thölen (Radio NRW).

Roland Finn (Bild: © Radiozentrale)

Roland Finn (Bild: © Radiozentrale)

Roland Finn, Vorsitzender der Radiozentrale über die neue Beiratskonstellation: „Mit der neuen Beiratskonstellation aus bewährten Mitstreiterinnen und Mitstreitern und neuen Gesichtern wollen wir ein klares Zeichen für die Gattung setzen. So vielfältig die Radiolandschaft im besten Sinne ist, umso mehr ist es uns allen wichtig, uns in Fragen der Gattung zusammenzuschließen und gerade in diesen Zeiten gemeinsame Impulse zu setzen. Denn wir alle wissen um die Kraft des Mediums Radio und die Strahlkraft, die von den Aktivitäten der Radiozentrale im Sinne der Gattung ausgeht.“

Weiterführende Informationen

Tags: ,