DIE NEUE 107.7 sendet deutschlandweit ersten Ukrainisch-Sprachkurs im Radio

Millionen Menschen sind bereits vor den russischen Bomben und Panzern aus der Ukraine geflogen. Mehr als 600.000 von ihnen leben jetzt in Deutschland. Viele davon in Baden- Württemberg. Für DIE NEUE 107.7 Anlass genug, den deutschlandweit ersten Ukrainisch- Sprachkurs im Radio anzubieten. Und das sogar täglich.

Iryna und Jens (Bild: ©DIE NEUE 107.7)
Iryna und Jens (Bild: ©DIE NEUE 107.7)

Programmchef Philipp Grohm: „Seit Jahren bringen wir im Nachmittagsprogramm eher scherzhaft einem Engländer Schwäbisch bei. Jetzt kam uns die Idee: Wieso machen wir aus dieser Rubrik nicht etwas noch Sinnvolleres?“

Philipp Grohm (Bild: ©DIE NEUE 107.7)
Philipp Grohm (Bild: ©DIE NEUE 107.7)

In der Rubrik „Jens lernt Ukrainisch“ versucht Ukrainisch-Lehrerin Iryna nun jeden Nachmittag um 17:25 einem echten Schwaben die ukrainische Sprache näher zu bringen. Die 25-Jährige aus Stuttgart kommt ursprünglich aus Drohobytsch nahe der Stadt Lemberg. Als Wahlstuttgarterin spricht sie fließend Ukrainisch als auch Deutsch – und eignet sich mit ihrer durchaus energischen Art als perfekte Sprachlehrerin für Urschwaben Jens Dehn.

Iryna bringt Jens Ukrainisch bei (Bild: ©DIE NEUE 107.7)
Iryna bringt Jens Ukrainisch bei (Bild: ©DIE NEUE 107.7)

„Bei uns wird niemand fließendes Ukrainisch lernen. Aber darum geht es auch nicht. Wir wissen jetzt was „Hallo“ heißt – und wie man „Maultaschen“ übersetzt. Damit möchten wir Baden-Württemberg den ersten Start in die Kommunikation mit Geflüchteten erleichtern. Und darum geht es uns: Wir wollen mit den Menschen ins Gespräch kommen und signalisieren, dass sie bei uns willkommen sind.“, so Grohm weiter.

Weiterführende Informationen

XPLR: MEDIA Radio-Report