Carmen Schmalfeldt verlässt Radio Leverkusen

Veröffentlicht am 28. Apr. 2022 von unter Deutschland

Mehr als neun Jahre lang hat Carmen Schmalfeldt die Menschen in Leverkusen geweckt. Am 6. Mai hat sie nun ihre letzte Sendung bei Radio Leverkusen. Die Morgenmoderatorin verlässt den Sender und stellt sich neuen Herausforderungen.

Carmen Schmalfeldt (Bild: ©Ralf Milde)

Carmen Schmalfeldt (Bild: ©Ralf Milde)

„Ich bin jetzt Mitte vierzig. Wenn ich jetzt nicht noch einmal etwas Neues wage, dann tue ich das vielleicht nicht mehr. Dieser Schritt tut wirklich sehr weh. Ich fühle mich, als würde ich gute Freunde zurücklassen“, gibt sich Carmen Schmalfeldt zum Abschied wehmütig.

Langjährige Frühmoderatorin

So lange wie Carmen Schmalfeldt hat noch niemand den Morgen bei Radio Leverkusen moderiert. Am 22. April 2013 hatte sie ihre erste Morningshow hier. Seitdem hat sie im Wechsel mit Thomas Wagner jede zweite Woche die Menschen in Leverkusen aus dem Bett geholt.

Kaya Seliger (Bild: Radio Leverkusen)

Kaya Seliger (Bild: Radio Leverkusen)

„Es geht ein Stück Sendergeschichte zu Ende“, bedauert Kaya Seliger, die den Sender leitet. „Carmen hat Radio Leverkusen in der langen Zeit enorm geprägt. Nicht nur, weil sie der Morgensendung mit ihrer Stimme sowie mit viel Herzblut, Persönlichkeit und einer klaren Haltung einen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat. Auch, weil sie hinter den Kulissen viele Ideen eingebracht und wertvolle Impulse gegeben hat.“

Erfolge gefeiert

Die Bilanz von Radio Leverkusen in der Zeit ist außerordentlich erfolgreich: Der Sender ist und war immer die Nummer eins in Leverkusen. Fast durchgängig hatte das Programm in der Stadt mehr Hörer als die Konkurrenten 1Live und WDR 2 zusammen. Auch deutschlandweit hat der Sender mit Carmen Schmalfeldt Bedeutung erlangt: Insgesamt vier Mal hat die Jury des renommierten Grimme-Instituts sie für den Deutschen Radiopreis nominiert. 2019 wurde Carmen Schmalfeldt in der Kategorie „Beste Moderatorin“ mit dem wichtigsten Branchenpreis ausgezeichnet. 2021 gewann sie erneut einen Deutschen Radiopreis für das „Beste Interview“. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Sebastian Poullie gewannen beide 2017 den Preis für die beste Morningshow NRWs und 2019 den Preis für die beste Moderation im Land. 2021 holte Carmen Schmalfeldt den NRW-Audiopreis erneut („Beste Moderation“) für die Sendung am Tag der Explosion in der Sondermüllverbrennungsanlage in Bürrig.

Neues Frühteam ab Mitte Mai

Jenny Weißenfels (Bild: ©Radio Leverkusen)

Jenny Weißenfels (Bild: ©Radio Leverkusen)

Die Nachfolge für Carmen Schmalfeldt steht bereits fest: Ab Mitte Mai übernehmen Jenny Weißenfels und Sebastian Poullie gemeinsam die Moderation der Morningshow. Beide sind schon lange bei Radio Leverkusen und in Leverkusen tief verwurzelt. „Ich freue mich sehr, dass diese beiden kreativen und liebenswürdigen Kollegen die Sendung fortführen werden. Ich bin mir absolut sicher, dass die Menschen in Leverkusen mit diesem Team großartig unterhalten und gut informiert in den Tag kommen“, ist Carmen Schmalfeldt überzeugt. Und Kaya Seliger ergänzt: „So sehr wir Carmen als Kollegin, Moderatorin und Innovationstreiberin auch vermissen werden, wir hätten uns keine bessere Nachfolge vorstellen können.“

Das könnte dich auch interessieren:

Tags: , , ,