Berliner Rundfunk 91.4: Relaunch am 16. August

Veröffentlicht am 29. Jul. 2010 von unter Deutschland

Berliner Rundfunk 91.4 bekommt eine neue Morningshow, eine neue Verpackung und ein neues Design

Berliner-Rundfunk-2010Der Berliner Rundfunk 91.4 startet mit einer neuen Morningshow in den August: Simon Kober und Nicole von Wagner übernehmen den „Frühfunk“ von 5 bis 10 Uhr. Auch das restliche Tagesprogramm, die On-Air-Verpackung sowie das äußere Erscheinungsbild mit Logo und Homepage werden erneuert. Was bleibt, ist die Musik: Die erfolgreiche Musikmischung aus 70er und 80er Titeln bleibt die Basis des Radioprogramms.

Ab 16. August 2010 gehen Simon Kober und Nicole von Wagner beim Berliner Rundfunk 91.4 als neues Moderatorenteam mit dem „Frühfunk“ auf Sendung. Informativ, lebendig und vor allem authentisch werden sie die Berliner und Brandenburger wochentags beim Start in den Tag begleiten. Zwischen 5 und 10 Uhr stehen dabei die Themen, die die Hörer bewegen, auf dem Programm. In der Rubrik „Simon macht‘s möglich“ erfüllt Simon Kober z. B. regelmäßig Wünsche, die nicht für Geld zu kaufen sind. Ausführliche Informationen im ausgedehnten fünfminütigen „Nachrichtenjournal“ jeweils zur vollen Stunde runden die Morgensendung ab.

Geschäftsführer und Programmdirektor Detlef Noormann: „Der Berliner Rundfunk 91.4 gehört seit vielen Jahren zu den privaten Top 3-Sendern in Berlin-Brandenburg. Kein anderes Programm geht mit so viel Veränderungen und so viel neuer Power in die kommende ma-Welle. Wir unterstreichen damit unseren Führungsanspruch für die Zukunft“.

BerlinerRundfunk_NicolevonWagner_SimonKober_Studio

Nicole von Wagner und Simon Kober im Studio des Berliner Rundfunk 91.4

Im Fokus: Fundierte Informationen und erfolgreicher Musikmix

Der frische Wind beim Berliner Rundfunk 91.4 weht auch durch das Tagesprogramm. Nach dem „Frühfunk“ geht es von 10 bis 14 Uhr „Durch den Tag“. Zunächst mit der neuen Moderatorin Sarah Schiwy, anschließend mit der bekannten Stimme Janet Lürdings von 14 bis 18 Uhr. Im erweiterten Abendjournal “Berlin-Brandenburg – der ganze Tag in 2 Stunden“ wird zwischen 18 und 20 Uhr der Tag informativ zusammengefasst – mit Reportagen, Beiträgen und Interviews. Ebenfalls mit einer neuen Sendung klingt der Radiotag danach aus. Von 20 bis 22 Uhr heißt es jeden Tag „Meine 70er, meine 80er – das ganze Programm“. In Musikspezialsendungen werden wechselnd verschiedene Musik- und Stilrichtungen betrachtet – beispielsweis deutsche Songs, Ostrocktitel oder auch Balladen.

Berliner-Rundfunk-claim-2010

Neue „Verpackung“ macht Weiterentwicklung komplett

„Dass unser Programm künftig deutlich emotionaler ist, wird auch nach außen hin deutlich. Wir gehen mit einem neuen Jingle-Paket on air und starten ab September mit einer neuen Homepage. Auch mit unserem überarbeiteten Logo machen wir deutlich, dass wir kräftig durchgelüftet haben“, beschreibt Noormann den ganzheitlichen Ansatz der programmlichen Weiterentwicklung. An einem entscheidenden Punkt macht diese jedoch Halt: bei der Musikauswahl. „Die bei den Hörern bekannten und beliebten 70er und 80er Titel bleiben die Basis unseres Musikprogramms“, fasst Noormann zusammen.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , ,