Adieu Radio: Podcast zum langsamen Tod eines alten Freundes

Veröffentlicht am 03. Nov. 2021 von unter Deutschland

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am kommenden Samstag startet ein Podcast zum deutschen Radio – und ja: wenn sich nicht etwas ändert, dann ist dieser Podcast ein Abgesang. Oder besser gesagt: Die Trauerbewältigung zum dahinscheiden eines alten, vertrauten Freundes. Zu Gast in Folge 1 ist übrigens Matthias Matuschik – seit knapp 30 Jahren Moderator, der mit „Matuschke – der andere Abend“ Radiogeschichte geschrieben hat.

Matthias Matuschik (Bild: ©BR/Markus Konvalin)

Matthias Matuschik (Bild: ©BR/Markus Konvalin)

Aber ist das nicht ketzerisch, wenn sich zwei Radiomoderatoren vor ein Mikrofon setzen und einen Podcast machen, der hart mit dem eigenen – an sich sehr geliebten Medium – ins Gericht geht?

Sven Häberle (Bild: Dödel Halb und Halb)

Sven Häberle (Bild: Dödel Halb und Halb)

Das jedenfalls passiert in „Adieu Radio – der Podcast zum langsamen Tod eines alten Freundes“ mit Matthias Matuschik (Bayern 3) und Sven Häberle (Klassik Radio). Beide machen seit 25 Jahren und länger leidenschaftlich gerne Radio – müssen aber auch feststellen, dass das Medium selbst immer leidenschaftsloser wird. Woran liegt es? Welcher Fehler machen wir? Wie hoch ist der Elfenbeinturm mittlerweile, in dem wir in betulicher Selbstgefälligkeit agieren? Und wie könnten zukünftige Programme gestaltet sein, um auch im Jahr 2022 eine Relevanz zu haben?

Das sind nur ein paar Fragen des Podcasts, der am Samstag, den 06.11.2021 um 12:00 Uhr auf allen gängigen Podcast-Plattformen erscheint. Diese sind gesammelt verlinkt auf der Webseite www.doedelhalbundhalb.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von adieu-radio.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

 

Tags: , , ,