Carmen Schmalfeldt gewinnt zum zweiten Mal den Deutschen Radiopreis

Veröffentlicht am 03. Sep. 2021 von unter Deutschland

Sie hat es wieder geschafft: Radio Leverkusen- Morgenmoderatorin Carmen Schmalfeldt hat zum zweiten Mal den Deutschen Radiopreis gewonnen! Bei der glamourösen Gala in Hamburg konnte sie die Auszeichnung für das beste Interview entgegennehmen. Überreicht wurde der Preis von Laudator Tommi Schmitt.

Carmen Schmalfeldt (Bild: ©NDR/Morris Mac Matzen)

Carmen Schmalfeldt
(Bild: ©NDR/Morris Mac Matzen)

Carmen Schmalfeldt bekommt den bedeutendsten Preis im Deutschen Hörfunk für ihr Interview mit der Leverkusenerin Gina Hitsch. Darin spielt sie mit der 25 Jahre alten Schwarzen Deutschen eine Art „Rassismus-Bullshit-Bingo“. Diese besondere Herangehensweise hat die Grimme-Jury überzeugt: „Die spielerische Form dieses Interviews lässt keinen Raum für Peinlichkeit, falsche Betroffenheit oder Vorwürfe. Besser kann ein Interview zu einem tabuisierten Thema nicht geführt werden.“

„Der Preis bedeutet mir sehr viel“

„Dieser Preis bedeutet mir sehr viel, weil dieses Interview etwas mit mir gemacht hat. Es hat mir Dinge über mich selbst gezeigt, die ich nicht wissen wollte. Es hat meine Denke verändert“, sagt Carmen Schmalfeldt. Das Gespräch mit Gina Hitsch schaffe beim Zuhören einen Perspektivwechsel, ohne dabei anklagend zu sein. „Eigentlich sollte es der Preis für die beste Interviewte sein“, meint Carmen. „Sie ist eine unfassbar beeindruckende junge Frau.“ Gina Hitsch freut sich, dass ihr Interview und damit auch das Thema Rassismus eine noch größere Öffentlichkeit bekommt. Sie hat selbst auch einen Podcast, in dem sie unter anderem auch über Rassismus spricht.

Hörer und Team freuen sich

Über die Auszeichnung freuen sich auch die Hörer und das Team von Radio Leverkusen. Direkt nach der Preisverleihung hatten schon mehrere Hundert Hörer auf verschiedenen Kanälen gratuliert. „Dieser enorme Zuspruch zeigt, wie eng die Bindung zwischen den Hörern und Carmen ist. Weil sie immer auf Augenhöhe mit ihnen spricht, weil sie direkt und ehrlich ist und weil sie sich wirklich für die Menschen interessiert“, sagt Chefredakteur Daniel Hambüchen. Diese Qualitäten zeige auch das Interview mit Gina.

Carmen Schmalfeldt und Tommi Schmitt (Laudator) ©NDR/Morris Mac Matzen)

Carmen Schmalfeldt und Tommi Schmitt (Laudator)
©NDR/Morris Mac Matzen)

Im Gespräch entstehe etwas Sinnhaftes – es habe nicht nur für die Zuhörer, sondern auch für Carmen selbst einen Mehrwert geschaffen. „Ich freue mich unheimlich, dass die Jury das zu schätzen weiß und bin sehr stolz.“

Zweite Auszeichnung

Für Carmen Schmalfeldt ist es der zweite Deutsche Radiopreis: 2019 wurde sie von der Grimme-Jury bereits zur besten Moderatorin gekürt. Der Deutsche Radiopreis wurde am Donnerstagabend in Hamburg verliehen. Bei der festlichen Gala standen auch Weltstars, wie Duran Duran, Zoe Wees oder Rag’n’Bone Man auf der Bühne. Moderiert hat die Show Barbara Schöneberger.

Quelle: Radio Leverkusen

 

Tags: , , ,