Interessenten für Mittelwellen-Radio gesucht

Veröffentlicht am 14. Jul. 2010 von unter Deutschland

Ab 1. Oktober 2010 freie Frequenz auf Rügen zu vergeben

medienanstalt-mvAm 1. Oktober 2010 wird die Hörfunkfrequenz 729 KHz (Mittelwelle) in Putbus frei. Die technische Leistung des dort vorhandenen Funksenders beträgt 10,0 Kilowatt. Der Versorgungsbereich erstreckt sich auf das nordöstliche Vorpommern. Das Programm ist somit auf Rügen, dem Darß, in Stralsund und Greifswald, aber auch in Demmin, Anklam und auf Usedom zu hören.

Die Frequenz wird derzeit noch von Deutschlandradio Kultur zu Testzwecken genutzt. Der öffentlich-rechtliche Sender hatte dafür eine zeitlich befristete Lizenz bis zum 1. Oktober 2010 erhalten.

Der Putbuser Mittelwellen-Sendestandort ist der letzte seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Findet sich kein Nutzer, wird der Standort sehr wahrscheinlich aufgegeben und die Technik abgebaut – das wäre das Ende des Mittelwellen-Hörfunks in Mecklenburg- Vorpommern.

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, die über die Vergabe der Rundfunkfrequenzen in unserem Bundesland entscheidet, sucht vor einer offiziellen rundfunkrechtlichen Ausschreibung zunächst nach Interessenten, die sich grundsätzlich im Bereich der Mittelwelle engagieren wollen, um mit ihnen gegebenenfalls über die Möglichkeit für eine künftige digitale Mittelwellen-Nutzung zu reden.

Interessenten dafür sollten sich bis spätestens Ende August bei der Medienanstalt melden.

Link
Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

Kommentar hinterlassen

Tags: ,