Werbeerlöse Juni: Radio weiter auf Erholungskurs

Veröffentlicht am 20. Jul. 2021 von unter Deutschland

Die Umsatzzahlen vom Werbemarkt zeigen für die Radiobranche weiter nach oben! Dies geht aus dem gerade veröffentlichen Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio zur Halbzeit in 2021 Bruttoerlöse von 161.876 Tsd. Euro (2020: 147.634 Tsd. Euro). Dies entspricht einem Plus von rund 9,6 Prozent!  

Der Gesamtwerbemarkt in Deutschland verzeichnet im Juni 2021 erneut ein sattes Plus von 16,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erwirtschaftet über alle Medienklassen hinweg circa 2.756.897 Tsd. Euro (2020: 2.370.733 Tsd. Euro). Der Aufschwung beim Werbezeitenverkauf wird weiter maßgeblich durch das Fernsehen getragen, das erneut deutlich um rund 22 Prozent zulegte. Aber auch die Out Of Home Medien, die Zeitungen und Publikumszeitschriften befinden sich einer spürbaren Erholungsphase. 

Von Januar bis Juni 2021 generiert Radio 785.671 Tsd. Euro, was einem kumulierten Minus von rund 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht (2020: 834.859 Tsd. Euro). Die Branche konsolidiert damit weiter die herben Verluste aus den ersten beiden Monaten des Jahres.

Als Treiber der Umsatzentwicklung dürfte auch die Fußball-EM beigetragen haben. In der Branche hofft man nun auf neue, positive Impulse durch weitere Öffnungen in Gesellschaft, Handel, Tourismus, Gastronomie und Kultur.  

Download (XLS)

Tags: ,