Neues vom Musikmarkt: Zweierpasch feat. El Flecha Negra “Clandestino“  

Veröffentlicht am 06. Mai. 2021 von unter Airplay-Tipps

Die World HipHop Band Zweierpasch steht für urbanen Rebellensound, Internationalität und politische Botschaften. Mit dem Doppelrelease “Clandestino / La Vida” holt die siebenköpfige Crew aus dem deutsch-französischen Grenzgebiet zwei Cumbia-Sänger (El Flecha Negra) mit ans Mic und mixt HipHop mit Latino-Sound: Rap trifft auf chilenischen Gesang, Statement auf Feierlaune, Schmerz und Selbstzweifel – getextet auf Deutsch, Spanisch und Französisch. “Clandestino“ wird in Szene gesetzt mit einem packenden Kurzfilm voll atemberaubender Tanzmoves, einer mitreißenden Band und einem jungen Geflüchteten, der in seiner Kunst den Schlüssel zu einem neuen Leben findet.

Mit dem exklusiven Track “La Vida” und der vierten Single „Clandestino“ ihres Studioalbums “Un peu d’Amour“ (Jazzhaus Records) liefern Zweierpasch um die eineiigen Zwillinge Felix und Till Neumann Songs, die ins Ohr gehen und dort bleiben: catchy Hooklines, intelligente Raps, internationale Vibes. Ein Cocktail mit der Schärfe, Poesie und Präzision.

„Wenn sie uns jagen mit geladenem Colt, tauchen wir ab wie Jacques Mayol”, heißt es in “Clandestino“. Die Band zieht den Hut vor Geflüchteten, die Höllentrips auf sich nehmen für ein besseres Leben. Ihr Track ist ein Statement gegen Ausgrenzung und Rassismus – und dabei höchst dancefloor-tauglich. Ob es Zufall ist, dass sie auch Stromae zitieren? In La Vida prophezeit der Teufel den Heldentod beim Schritt ins Rampenlicht. Der Abgrund ist nah.

Seit 2012 touren Zweierpasch durch Europa, Afrika und Asien. 2017 waren sie “Freiburgs Band des Jahres”. 2018 haben sie in Paris die höchste Auszeichnung für deutsch-französisches Engagement erhalten: den Adenauer-de-Gaulle-Preis. 2019 spielten sie vor 10.000 Fans im westafrikanischen Mali.

Das Zweierpasch-Spektrum geht von Rap zu Reggae, von Dancehall bis Chanson, von Elektro bis World. Während des Corona-Shutdowns haben die lyrischen Grenzgänger mit Singles wie “Panzer Politik Poesie”, “Fake” oder “Farbenrausch” eindrücklich bewiesen, dass sie starke Themen musikalisch erstklassig umsetzen. Mit “Clandestino” unterstreichen sie erneut: Zweierpasch sind eine der politischsten Bands der Stunde.

Für Herbst 2021 ist ihre EP „Positive Rebellion“ angekündigt.

 

Tags: