Radiopionier Gusty Hufschmid ist tot

Veröffentlicht am 14. Jan. 2021 von unter Deutschland

Traurige Nachricht zum Jahresbeginn: Gusty Hufschmid ist am 4. Januar im Alter von 70 Jahren verstorben. Als Radiopionier der ersten Stunde ging er am 1. April 1987 mit seinem Hochrheinradio Antenne 3 als erster privater Hörfunksender in Baden-Württemberg auf Sendung.

Gusty Hufschmid bei Hochrheinradio Antenne 3

Gusty Hufschmid bei Hochrheinradio Antenne 3

Der unabhängige Medienunternehmer hatte zuvor einschlägige Erfahrungen als Medienmacher gesammelt. Als Erfinder der „mobilen Diskothek“ in Deutschland tourte Hufschmid in den 1970ern-Jahren zunächst über 2000 Mal mit „Gustys Popshop“ für Veranstaltungen der Sparkasse durch die Lande und produzierte für die Bank zu Werbezwecken 12 Langspielplatten mit einer Gesamtauflage von rund 250.000 Stück.
Radio Antenne 3 am GardaseeDann der Sprung zum Hörfunk: ab 1983 betrieb er den Feriensender Radio Antenne 3 am Gardasee, ehe er ab 1987, angetreten mit hohen Erwartungen, in seiner heimatlichen Region mit der harten Wirklichkeit einer völlig verkorksten damaligen Medienpolitik konfrontiert wurde. Bald stellte sich heraus, dass die baden-württembergische Landesmedienanstalt dem Hochrheinradio nur eine dürftige Frequenzausstattung zugeteilt hatte und somit nur ein Bruchteil des versprochenen Hörerpotentials erreicht werden konnte.

Trotz eines bis dato ungekannten, aber sehr engagiert gemachten Lokalradiokonzepts musste Hufschmid wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit vier Jahre nach Sendestart aufgeben. 

Gusty Hufschmid und Peter Maffay (Bild: Privatarchiv Hufschmid)

Gusty Hufschmid und Peter Maffay (Bild: Privatarchiv Hufschmid)

Zuletzt produzierte Gusty Hufschmid erfolgreiche Filmreihen über die Städte und Landschaften am Hochrhein. Er war bis zu seinem Tode ein Bestandteil des Kulturlebens seiner Heimatstadt Bad Säckingen.

Das könnte dich auch interessieren:

RADIOSZENE-Interview mit Gusty Hufschmid: “Trau nie einem Politiker”

Tags: ,