Merkel gegen Steinmeier – Das Finale im Radio

Veröffentlicht am 14. Sep. 2009 von unter Deutschland

Deutsche Privatradios präsentieren Kanzlerin und Kanzlerkandidat
im Interview kurz vor Wahltermin

Ausstrahlung bundesweit am 20. September 2009

Merkel+Steinmeier_Radio_FinaleEine Woche vor dem Wahlsonntag haben die Wähler in ganz Deutschland die letzte echte Chance zum direkten Vergleich: In jeweils halbstündigen Interviews werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Herausforderer Frank-Walter Steinmeier ausführlich befragt. Die beiden Gespräche werden von den privaten Radiosendern am 20. September 2009 zeitgleich deutschlandweit ausgestrahlt. Die Fragen an Amtsinhaberin und Herausforderer stellt Marc Weiß von radio NRW. Die Aufzeichnung der Gespräche findet am 18. September 2009 in Berlin statt.

Die Sendung setzt den erfolgreichen Auftakt des Kanzler-Duells im Bundestagswahlkampf 2005 fort. Damals erreichten die privaten Radiosender mit den Interviews der Spitzenkandidaten 15 Millionen Hörer in Deutschland. Das Format wurde 2005 auf Initiative und mit Hilfe der Berliner Radiozentrale entwickelt und wird nun in Eigenregie der Sender fortgeführt.

06-12-19-ffn-Ina-Tenz2Organisiert und konzipiert wurden die Interviews stellvertretend für die deutschen Privatradios von radio ffn in Niedersachsen und von radio NRW: “Mit der Neuauflage der Interviews zum Wahlkampffinale im Radio knüpfen wir an den großen Erfolg dieses Formats und die zahlreichen positiven Reaktionen der Hörer vor vier Jahren an”, so Ina Tenz, Programmdirektorin von radio ffn (Bild links). “Die deutschen Privatradios werden auch im September 2009 ihre Verantwortung als Vermittler von Politik wahrnehmen und im aktuellen Wahlkampf einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Hörerinnen und Hörer gut informiert und vorbereitet zur Wahl gehen können.”

Schneiderbanger_150_2Elke Schneiderbanger, Geschäftsführerin und Programmdirektorin von radio NRW (Bild rechts), verdeutlicht darüber hinaus die Chancen von Politikvermittlung im Radio: “Radio als meistgenutztes Medium in Deutschland spricht auch diejenigen Menschen an, die von den entsprechenden TV-Formaten und anderen Angeboten nicht erreicht werden. Radio hat einen sehr persönlichen, individuellen Zugang zu seinen Hörern und zeichnet sich durch ein ausgeprägtes Gespür für die persönliche Lebensrealität seiner Hörerschaft aus. Wir freuen uns, dass die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien für die Verbreitung ihrer Botschaften einmal mehr den reichweitenstarken Hörfunk als Kommunikationsplattform ausgewählt haben.”

Eine Aktion der deutschen Privatradios: RPR1., Radio Hamburg, alster radio 106!8 rock ´n pop, Hit-Radio antenne Niedersachsen, LandesWelle Thüringen, 89.0 RTL, Hit-Radio ANTENNE 1, Oldie 95, Hit Radio FFH, RADIO PSR, R.SH, ANTENNE THÜRINGEN, Radio Seefunk., radio SAW, Radio 7, 104.6 RTL, Berliner Rundfunk 91!4, RADIO 21, Radio Euroherz, Radio Plassenburg, DONAU 3 FM, 94,3 rs2, radio NRW, Radio Regenbogen, radio ffn, 105´5 Spreeradio, ANTENNE BAYERN, baden.fm, die neue welle

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,