“Guten Morgen, Hessen” mal ganz anders: FFH-Frühmoderatoren haben sturmfrei

Veröffentlicht am 11. Nov. 2020 von unter Deutschland

Was passiert, wenn man Radiomoderatoren mal komplett freie Hand bei der Gestaltung ihrer eigenen Sendung lässt?

HIT RADIO FFH wagt das Experiment und probiert es an den nächsten drei Freitagen morgens aus! Die eigene Lieblingsmusik spielen – so viel sie wollen, Themen ansprechen, die ihnen wichtig sind und Gäste einladen, mit denen sie reden wollen, weil es ihnen ein persönliches Anliegen oder ein Herzenswunsch ist. Man lernt die „Guten Morgen, Hessen“-Moderatoren Julia Nestle, Daniel Fischer und Johannes Scherer so persönlich und hautnah wie nie kennen.

„Guten Morgen, Hessen“-Moderatoren Julia Nestle, Daniel Fischer und Johannes Scherer (Bild: ©HIT RADIO FFH)

„Guten Morgen, Hessen“-Moderatoren Julia Nestle, Daniel Fischer und Johannes Scherer (Bild: ©HIT RADIO FFH)

Die nächsten drei Freitage werden bei HIT RADIO FFH morgens anders klingen. Jeder der drei Moderatoren darf in der Frühsendung alles so machen, wie er oder sie es möchte. Dafür müssen sie aber auch einiges leisten! Von Montag bis Donnerstag stellt HIT RADIO FFH ihnen jeden Tag eine Aufgabe – und für jede, die sie erfolgreich meistern, erspielen sie sich eine Stunde Sendezeit.

Julia Nestle macht den Anfang und kämpft sich bereits erfolgreich seit Anfang dieser Woche durch ihre Aufgaben. Den Song „I Want It That Way“ von den Backstreet Boys in nur zehn Stunden auf der Gitarre lernen? Ein leckeres „Back-Quiz“ lösen? Oder sich ihrer gnadenlosen Höhenangst auf einem 70 Meter hohen Kran, hängend in einem kleinen Korb, stellen? Für Julia kein Problem! Drei von vier Stunden hat sie sich schon erspielt und auch bereits ein bisschen was für Freitag verraten. Unter anderem dürfen sich die Hörer auf eine Stunde Boygroup-Musik freuen, und moderative Unterstützung holt sie sich von keinem Geringeren als Schlagersuperstar und Entertainer Mickie Krause!

In den kommenden beiden Wochen bekommen natürlich auch Daniel Fischer und Johannes Scherer die Chance auf ihre eigene Sendezeit, um einfach mal das zu machen, was sie schon immer einmal im Radio machen wollten.

Quelle: HIT RADIO FFH

Tags: , , , ,