“Rapperlapapp”- der neue MDR SPUTNIK-Podcast über Rap-Texte

Veröffentlicht am 01. Okt. 2020 von unter Deutschland

Drogen, Frauenhass, Gewalt – Rap-Texte sind oft starker Tobak. Aber ticken Rapper so, wie sie texten? Darüber redet Rapperin Lumaraa mit bekannten Kolleginnen und Kollegen wie Kool Savas oder Kontra K im neuen Podcast “Rapperlapapp” – ab 30. September alle 14 Tage immer mittwochs bei www.sputnik.de und überall, wo es Podcasts gibt.

Rapperlapapp Lumaraa (Bild: ©MDR/Hagen Wolf)

Rapperlapapp Lumaraa (Bild: ©MDR/Hagen Wolf)

Rapperinnen und Rapper provozieren gerne mit krassen Texten und thematisieren Probleme, bei denen andere lieber wegschauen. Warum welche Zeile geschrieben wurde und was sie eigentlich bedeutet, das will Lumaraa wissen. Sie ist selbst erfolgreiche Rapperin und gut in der Szene vernetzt.

Für den neuen Podcast “Rapperlapapp” trifft sie sich mit angesagten Kolleginnen und Kollegen und spricht mit ihnen über ihre Lyrics. Sie konfrontiert sie mit ihren Texten, gibt ihnen Raum für Erklärung und will mit dem harten und asozialen Image von Deutschrap aufräumen. Für jeden Gast nimmt sie sich eine Stunde Zeit und bespricht prägnante Songs und Zeilen. Los geht’s am 30. September mit Kool Savas, bekannt aus der der Berliner Hip-Hop-Szene. Außerdem kommen in der ersten Staffel zu Wort: Kitty Kat (14.10.), Fatoni (28.10.), Kontra K (11.11.), Ali As (25.11.), Eko Fresh (09.12.).

Alle 14 Tage mittwochs wird eine neue Folge von “Rapperlapapp” in der ARD Audiothek sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen veröffentlicht. Ab 11. Oktober ist “Rapperlapapp” auch bei MDR SPUTNIK im Radio zu hören: immer sonntags von 19 bis 20 Uhr.

Über Lumaraa

Ihr erstes Studioalbum “Mädchensache” hat Lumaraa 2012 veröffentlicht. Ihre erste Headliner-Tour Kämpfernat(o)ur führte sie 2015 durch ganz Deutschland. Seit 2016 ist Lumaraa, die in Leipzig lebt, Moderatorin bei MDR SPUTNIK. “Rapperlapapp” ist ihr erster Podcast.

Der Podcast bei MDR SPUTNIK

Der Podcast in der ARD AUDIOTHEK

Quelle: MDR SPUTNIK-Pressemeldung

Tags: , ,