hr-Haushalt 2009 schließt mit 1,2 Millionen Euro Plus

Veröffentlicht am 03. Jul. 2010 von unter Pressemeldungen

Intendant Reitze: Eigenkapital von 34,4 Millionen Euro aufgebaut

Der Hessische Rundfunk (hr) hat seinen Haushalt 2009 mit einem Plus von 1,2 Millionen Euro abgeschlossen. In der Jahresrechnung 2009 stehen Erträge von 486,6 Millionen Euro den Aufwendungen von 485,4 Millionen Euro gegenüber. Das Eigenkapital beläuft sich nunmehr auf 34,4 Millionen Euro. Der Rundfunkrat genehmigte den Jahresbericht sowie die Jahresrechnung 2009 und entlastete den Verwaltungsrat sowie den Intendanten einstimmig.

„Aufgrund des zu erwartenden deutlichen Rückgangs der Gebühreneinnahmen in den nächsten Jahren ist das aufgebaute Eigenkapital dringend notwendig“, sagte hr-Intendant Dr. Helmut Reitze heute bei der Präsentation der Jahresrechnung in der Öffentlichen Hauptversammlung. Die Prognose der GEZ gehe davon aus, dass die Einnahmen in den nächsten Jahren um zehn bis 15 Prozent sinken werden. „Der hr muss in dieser Größenordnung kleiner werden. Das Wachsen hat ein Ende, nun muss das Schrumpfen organisiert werden“, erklärte Reitze weiter. Deshalb werde der hr bis zum Jahr 2013 rund 64 Millionen Euro einsparen müssen.

Der stetige Rückgang der Einnahmen und die daraus resultierenden Sparzwänge der letzten Jahre haben offenbart, dass der Wechsel bei der Gebührenerhebung hin zur Haushaltsabgabe die richtige Entscheidung gewesen sei. „Die jetzt nötigen finanziellen Einschnitte werden besser zu bewältigen sein als die kontinuierliche Erosion der Einnahmen über Jahre hinweg“, so Reitze.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,