Kein Fernsehen zur WM – das Internetradio-Portal phonostar blogt vom Selbstversuch

Veröffentlicht am 17. Jun. 2010 von unter Pressemeldungen

Das Sommermärchen scheint vier Jahre nach dem Ende der WM 2006 eine furiose Fortsetzung in Südafrika zu bekommen. phonostar, Deutschlands führendes Internetradio-Portal, hat dazu einen besonderen Blog gestartet: Als Reminiszenz an die gute, alte Radioreportage verzichtet ein Mitarbeiter für die Zeit der WM auf den Fernseher. Die sportlichen Nachrichten zu den Spielen will er sich ausschließlich aus dem Radio holen. Unter der Domain http://phonostar-wmradio.blogspot.com/ berichtet er jetzt über seine Erfahrungen.

Wie lebt und leidet ein Fußballfan, wenn er bei dem für ihn wichtigsten Event des Jahres auf bewegte Bilder verzichtet? Oder leidet er gar nicht und entdeckt den Hörfunk neu? Kann er den Verzicht der Fernsehbilder überhaupt durchhalten, wenn doch heute während der WM jede Pommesbude eine Leinwand aufbaut? “Wir wissen nicht, wie dieses spannende Experiment ausgeht”, sagt Jörg Rieger, Geschäftsführer von phonostar. “Immerhin war unser Mann von der Reportage des Spiels Deutschland gegen Australien so begeistert, dass er auf jeden Fall bis zum Ende der Gruppenphase weitermachen möchte. Also muss die Radioreportage ihre Faszination haben – auch über Bern 1954 hinaus.”

Information:  Mit über sieben Millionen Nutzern ist der phonostar-Player die beliebteste deutsche Internetradio-Software. Das Portal www.phonostar.de bietet eine weltweit einzigartige Kombination: Die kostenlose Player-Software zum Anhören und Aufnehmen von Internetradio wird ergänzt durch das Online-Radiomagazin mit Hinweisen und Programmempfehlungen. Übersichtliche Suchfunktionen ermöglichen dem Radiofreund, sich spielend leicht in 6.000 Sendern aus aller Welt zurechtzufinden.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,