TOGGO Radio: Moderation auf Augenhöhe mit den Kindern

Veröffentlicht am 17. Jun. 2020 von unter Deutschland

Martin Gradl (Bild: TOGGO Radio) Es wird vielfältiger, das Angebot für Kinder im Radio! Neben terrestrischen Sendern wie Radio TEDDY, Die Sendung mit der Maus zum Hören (bis Ende 2019 bekannt als KiRaKa) oder MDR TWEENS, gibt es inzwischen eine deutlich angewachsene Zahl an Kinderprogrammen in Web. Hier haben vor allem die deutschen UKW-Marken ihr Sortiment um kindergerechte Angebote erweitert. Überwiegend zwar „nur“ als reine Musik- oder Hörspielkanäle, aber immerhin. Hinzu kommen zahlreiche öffentliche-rechtliche Einzelsendungen für Kinder aller Altersstufen (wie „Betthupferl“, „Do Re Mikro“, „Mikado“, „Ohrenbär“, „Domino“ oder „Zebra Vier“).

Seit 15. Juni wird die deutsche Radiolandschaft nun um TOGGO Radio bereichert. Der Audio-Ableger des erfolgreichen TV-Sender Super RTL wendet sich mit einem moderierten Vollprogramm an Kinder zwischen sechs und neun Jahren sowie deren Eltern. Im Mittelpunkt stehen eine Morningshow und eine vorabendliche Hörspielstrecke. Das Musikkonzept umfasst internationale Charthits, deutschsprachige Songs zum Mitsingen und beliebte Kinderlieder. Zum Einsatz kommen dabei Künstler wie Ray Dalton, Fritz Kalkbrenner, Max Giesinger, Larissa Pesch, Ava Max und Robin Schulz.Zu jeder vollen Stunde beziehungsweise morgens zu jeder halben Stunde stehen die Kindernachrichten “Täglich Toggo” auf dem Programm. Sie sollen „tagesaktuelle Themen und Trends sowie wichtige Ereignisse aus dem Weltgeschehen kindgerecht aufbereiten“.

Im Interview mit RADIOSZENE-Mitarbeiter Michael Schmich sprach mit Chief Content Officer Martin Gradl über Inhalte und die Strategie von TOGGO Radio.


RADIOSZENE: Herr Gradl, an welche Altersgruppe genau adressieren Sie TOGGO Radio?

Martin Gradl: TOGGO Radio wendet sich im Kern an Kinder von sechs bis neun Jahren und deren Familien. Wir sind ein Kinder- und Familienradio, das heißt alle Inhalte sind für Kinder gemacht, wobei die ganze Familie immer mitgedacht wird. 

 

„Die Erwartung der Kinder an Kinderradio unterscheidet sich in erster Linie nach Alter“

 

RADIOSZENE: Wie differenziert ist die Erwartungshaltung von Kindern an die Medien?

Martin Gradl (Bild: ©infoNetwork)

Martin Gradl (Bild: ©infoNetwork)

Martin Gradl: Die Erwartung der Kinder an Kinderradio unterscheidet sich in erster Linie nach Alter. Wir fokussieren uns auf die Grundschulkinder, aber auch diese Zielgruppe ist heterogen. Je nach Content-Art muss man bestimmte Besonderheiten beachten. Der Zugang zu Musik erweitert sich im Alter. Bei den jüngeren Kindern sind die Eltern stilprägend und die Kinder orientieren sich an deren Musikgeschmack. Zusätzlich hören sie gerne Songs mit deutschen Texten, die sie verstehen können. Je älter sie werden, desto mehr setzen sich Kinder mit Musik auseinander und der Musikkonsum wird zum Schulhofthema. Wir tragen dem Rechnung, indem wir Kindern Orientierung bieten (zum Beispiel Songtitel ansagen), eine großen Anteil an deutschen Titeln spielen, auch den Musikgeschmack der Eltern berücksichtigen und viele Anlässe bieten, wie sich Kinder mit dem Thema Musik auseinandersetzen können.

Für Hörspiele gelten ähnliche Kriterien wie für Musik. Sie müssen altersgerecht sein und verschiedene Rezeptionssituationen bedienen. Hier schaffen wir auch durch die Wahl des Sendeplatzes eine Abstufung im Alter – die etwas „älteren“ Hörspiele senden wir später am Abend.

Ein weiteres Beispiel ist die Moderation. Diese schafft Nähe zu den Hörern und bietet die Möglichkeit der Interaktion mit den Kindern. Dazu muss sie sich auf Augenhöhe begeben mit den Kindern. Wichtige Elemente sind Quizanteile und Humor. Dabei muss man Rücksicht nehmen auf das kindliche Humorverständnis, denn Ironie und Sarkasmus werden noch nicht verstanden, andere Humorarten adressieren eher an Kleinkinder. Hierzu liegen uns umfangreiche Research-Ergebnisse vor und eine große Erfahrung aus unseren TV-Redaktionen.

RADIOSZENE: Über welche technischen Kanäle ist der Sender empfangbar?

Martin Gradl: Zum Start ist TOGGO Radio als Audiostream sowohl über sämtliche digitale TOGGO Plattformen, wie etwa über die TOGGO Apps oder toggo.de, über Fire TV, als auch über die bekannten Radio-Aggregatoren empfangbar. Da auch Kinder mittlerweile gerne und viel mit Smartspeaker-Devices interagieren, können sie TOGGO Radio direkt sprachgesteuert über Alexa starten, was uns ein sehr großes Anliegen war. In der Smartspeaker-Einbettung sehen wir jede Menge Potential.

RADIOSZENE: Ist auch eine Verbreitung über terrestrische Ausstrahlungsformen wie DAB+ geplant?

Martin Gradl: Ob und welche zusätzlichen Verbreitungswege in Zukunft noch hinzukommen, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Wir fokussieren uns zunächst voll und ganz auf die Ausstrahlung über unsere aktuellen digitalen Kanäle.

RADIOSZENE: Geben Sie uns einen Einblick in Ihre redaktionellen Inhalte…

Martin Gradl: TOGGO Radio senden wir 24 Stunden lang im Live-Stream. Neben der Musik, die natürlich ein Kernelement des Radios ist, bieten wir abwechslungsreiche Unterhaltung mit verschiedenen moderierten Strecken und Programm-Highlights.

Vanessa Civiello (Bild: TOGGO Radio)

Vanessa Civiello moderiert bei TOGGO Radio.

„TOGGO Radio – Euer Morgen: Aufstehen und Aufdrehen“ ist unsere Morgenshow, die werktäglich in den Ferien von 6.30 Uhr bis 10.30 Uhr und ab Ende August zum Start der Schulen von 5.30 Uhr bis 8.30 Uhr läuft. Der Morgen spielt im gemeinsamen Alltag von Familien eine besonders große Rolle. Vom Aufstehen über das gemeinsame Frühstück bis hin zur Fahrt in die Schule – dies sind alles Momente, an die wir mit unseren redaktionellen Inhalten anknüpfen. So können sich die jungen Zuhörer täglich ihren „Wachmach-Song“ wünschen, am Frühstückstisch gibt es den 30-sekündigen Wissenskick und auf dem Weg zur Schule bringt eine eigenproduzierte Comedy-Reihe die ganze Familie zum Lachen. Vanessa Civiello, Simón Albers und Florian Ambrosius begleiten Familien beim Start in den Tag und moderieren „TOGGO Radio – Euer Morgen: Aufstehen und Aufdrehen“.

Florian Ambrosius (Bild: TOGGO Radio)

Florian Ambrosius (Bild: TOGGO Radio)

Mit den Kindernachrichten „Täglich TOGGO“, die es zu jeder vollen Stunde und morgens auch zu jeder halben Stunde zu hören gibt, informieren wir Kinder und ihre Eltern über tagesaktuelle Themen und Trends sowie wichtige Ereignisse aus dem Weltgeschehen. Wir bereiten journalistische Themen verständlich und lösungsorientiert für Kinder auf, zeigen, was wo los ist, erklären ihnen, was das bedeutet und beleuchten, was dahintersteckt.

Am späten Nachmittag gibt es zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr Hörspiele für Groß und Klein bei „Eure Hörspiele – Ohren auf, Geschichte drauf!“.

Unser Ziel ist es, TOGGO Radio nach und nach mit weiteren redaktionellen Inhalten zu erweitern, wobei wir uns bei der Entwicklung neuer Programme wie bisher auch stets an den Bedürfnissen unserer Zielgruppe orientieren.

„Der Morgen spielt im gemeinsamen Alltag von Familien eine besonders große Rolle“

RADIOSZENE: Angekündigt sind auch ausgedehnte Hörspielstrecken…

Simón Albers (Bild: TOGGO Radio)

Simón Albers moderiert bei TOGGO Radio.

Martin Gradl: Hörspiele und fiktionaler Audiocontent spielen im Medienkonsum von Kindern eine sehr wichtige Rolle. Dementsprechend großen Wert legen wir bei unserer Programmgestaltung darauf, dass unsere Hörerinnen und Hörer bei TOGGO Radio genau den hochqualitativen Content bekommen, den sie von allen TOGGO Plattformen kennen und lieben. Inhaltlich setzen wir hier auf eine Mischung aus bekannten TOGGO Helden, wie beispielsweise den Dragons oder Woozle Goozle sowie auf beliebte Hörspielklassiker wie TKKG, Die Drei ??? oder Bibi & Tina.

RADIOSZENE: Ein wichtiger Baustein ist das Musikprogramm. Mit welchem Konzept geht TOGGO Radio hier an den Start?

Martin Gradl: Unser Musikprogramm ist ebenfalls für Kinder und Familien gemacht. Die Musik bei TOGGO Radio soll unsere Zuhörer in ihrem Alltag begleiten und so legen wir großen Wert auf eine familienfreundliche Musikauswahl. Zu diesem Repertoire gehören jugendfreie Songs, die Kindern und Eltern gefallen und damit als verbindendes Element für Familien bei gemeinsamen Aktivitäten wie dem Frühstück oder der Autofahrt dienen. 

Der primäre Sound von TOGGO Radio besteht aus aktueller Chartmusik, rhythmischem Pop, deutscher Popmusik sowie coolen Kinderliedern. Wie bereits erwähnt, werden wir einen hohen Anteil an deutschsprachigen Songs zum Mitsingen oder bekannte englische Songs zum Mittanzen im Programm haben – Musik, die für gute Laune und Motivation bei gemeinsamen Tätigkeiten sorgt. 

In Bezug auf die Auswahl der Kinderlieder ist es wichtig zu erwähnen, dass wir keine klassischen Kinderlieder spielen. In unserem Musikprogramm gibt es bekannte Popsongs, die von Kindern gesungen werden, wie zum Beispiel von Kidz Bop oder Songs etablierter Kinderstars wie Deine Freunde und Lina Larissa Strahl. Die Musik ist abwechslungsreich und wird Kindern und Eltern gefallen. 

RADIOSZENE: Sind hier auch reine Musikshows mit Künstlerauftritten, Interviews und so weiter geplant?

Martin Gradl: Wir werden zukünftig unser Programm nach und nach erweitern und dabei besonders darauf achten, welche Inhalte bei unserer Zielgruppe gefragt sind. Interviews oder Studiobesuche von Künstlern können wir uns sehr gut vorstellen und sind auch jetzt schon in Planung.

RADIOSZENE: Im Audiomarkt sind ja bereits verschiedene Radioangebote für Kinder präsent. Wie grenzen Sie sich beispielsweise von Programmen wie Radio TEDDY oder dem Maus Radio des WDR ab?

Martin Gradl: Mit TOGGO Radio haben wir unsere bekannte und beliebte Kindermarke TOGGO um ein wichtiges Medium erweitert, das bislang in unserem TOGGO Universum nicht stattgefunden hat. Damit sind wir unserem Ziel, Kinder an jedem Ort und zu jeder Zeit genau für sie zugeschnittene Unterhaltung bieten zu können, ein großes Stück nähergekommen. Darin besteht wohl auch der größte Unterschied zu unseren etablierten Mitbewerbern im Radiomarkt. Wir möchten mit unserem nationalen Vollprogramm deutschlandweit alle Kinder und Familien erreichen und bieten ihnen auch über unser Radioangebot hinaus mit der Marke TOGGO einen Ort voll kindersicherem Spaß und Unterhaltung. Dazu gehören auch unser TV-Programm, Apps, Games und Events.

 

„Mit TOGGO Radio sind wir unserem Ziel, Kinder an jedem Ort und zu jeder Zeit genau für sie zugeschnittene Unterhaltung bieten zu können, ein großes Stück nähergekommen“

 

RADIOSZENE: Wie viele Synergien bringen Sie aus Ihrem TV-Kanal Super RTL in das neue Audio-Angebot mit ein?

Martin Gradl: Als Content Hub, der Inhalte auf einer Vielzahl von Plattformen distribuiert und vor allem im TV auf eine langjährige redaktionelle Erfahrung als Marktführer in Sachen Kinderunterhaltung zurückblicken kann, profitieren wir natürlich von Haus aus von jeder Menge Synergien. So können wir bei TOGGO Radio, was die Auswahl und Bewertung von Formaten im Animations- und Show Bereich angeht, aus dem gewaltigen Know-how schöpfen, welches wir unternehmensweit als Kinderversteher aufgebaut haben.

Martin Gradl (Bild: infoNetwork)

Martin Gradl (Bild: infoNetwork)

Mit der neu geschaffenen Abteilung Trends & Aktuelles und Development, die für die Umsetzung von TOGGO Radio, der „TOGGO Show“ und die Kindernachrichten „Täglich TOGGO“ verantwortlich ist, haben wir ein sehr junges und kreatives Team, das genau weiß, was Kinder gerade bewegt und was sie hören und sehen wollen.

RADIOSZENE: Wie werden Sie den Sender vermarkten?

Martin Gradl: TOGGO Radio ist ab sofort Teil des Portfolios des Audiovermarkters RMS. 

RADIOSZENE: Über welche Quellen machen Sie in der Öffentlichkeit auf TOGGO Radio aufmerksam?

Martin Gradl: Wir haben das große Glück, dass wir mit unseren Fernsehsendern sowie unseren digitalen TOGGO Plattformen bereits einen Großteil aller Kinder in ganz Deutschland täglich erreichen. Selbstverständlich nutzen wir diesen Vorteil aus und bewerben unser neues Audioangebot crossmedial über all unsere Kanäle hinweg. Im Sommer folgt außerdem eine breit angelegte Marketing-Kampagne, um die Familien auf das neue Radio-Angebot aufmerksam zu machen. 


In einer lockeren Reihe wird RADIOSZENE in den kommenden Wochen einige weitere wichtige Radioangebote für Kinder vorstellen.

Das könnte dich auch interessieren:
TOGGO Radio sucht Werkstudent (m/w/d)
TOGGO Radio: SUPER RTL startet digitales Kinderradio am 15. Juni

Tags: , , ,