Erster True-Crime-Podcast des BR: “Der Mörder und meine Cousine”

Veröffentlicht am 02. Jun. 2020 von unter Deutschland

Jeden dritten Tag bringt ein Mann in Deutschland seine Partnerin um. In der 7-teiligen True-Crime-Serie „Der Mörder und meine Cousine“ gehen ein Angehöriger und eine Journalistin gemeinsam einer solchen Beziehungstat nach, die sich 2013 in Prien am Chiemsee ereignet hat. Sie stoßen dabei auf einen Abgrund an Gewalt und staatlichem Versagen. Ab 14. Juni bei BR Podcast, in der ARD Audiothek und auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Alles beginnt im Jahr 2013, als Saskia S. in Prien am Chiemsee von ihrem Freund Winfried B. getötet wird. Burchard Dabinnus, Saskias Cousin, stellt sich die Frage, ob man Saskias Tod hätte verhindern können. Zusammen mit der Journalistin Tatjana Thamerus beginnt der Schauspieler und Sprecher die Arbeit an diesem Podcast. Die beiden recherchieren das Vorleben des Täters – und finden heraus, dass seine Cousine längst nicht das einzige Opfer des Täters war.

Tatjana Thamerus und Burchard Dabinnus Bild: © BR/Jonathan Os)

Tatjana Thamerus und Burchard Dabinnus Bild: © BR/Jonathan Os)

Schnell wird klar: Dieser Mann misshandelt, vergewaltigt und tötet seit über 40 Jahren seine Partnerinnen. Die Spuren des Täters führen von Paderborn bis nach Finnland und schließlich zu einem Mord auf offener Straße in Österreich. Dabei wird deutlich, wie Justiz, Behörden und Angehörige immer wieder die Gewalt des Täters verharmlost und die Frauen im Stich gelassen haben – und dass man Saskias Tod durchaus hätte verhindern können.

Bayern 2 sendet gekürzte Folgen in der Sendung radioDoku, sonntags um 17.05 Uhr.

Tags: , , ,