News UK startet Talk-Radiosender, um BBC herauszufordern

Veröffentlicht am 29. Jan. 2020 von unter Weltweit

News UK von Medienpapst Rupert Murdoch treibt seine Radiopläne voran. So wurden Pläne bestätigt, noch in diesem Jahr einen eigenen Talkshow-Radiosender zu eröffnen. Zielgruppe dieser Zusammenarbeit zwischen The Times, The Sunday Times und Wireless sind die von Kürzungen betroffenen Hörer von BBC Radio 4 und 5.

Der tägliche Zeitplan der neuen Station sieht Nachrichten, Analysen und Kommentare mit einer Reihe hochkarätiger Moderatoren vor und soll landesweit via DAB-Radio, online und über intelligente Lautsprecher ausgestrahlt werden.

Mithilfe bekannter RundfunkjournalistInnen wie der preisgekrönten Manveen Rana sollen HörerInnen von BBC Radio 4 und 5 Live zu Times Radio wechseln. Die frei empfangbare Station würde morgens Interviews mit Politikern beinhalten. Auf innovative Art sollen die ausgestrahlten Gespräche alle Aspekte aktueller Nachrichten und Angelegenheiten ausleuchten. Journalisten der Times und der Sunday Times werden das Programm gestalten.

Mit hohen Investitionen will News UK erreichen, dass Menschen, die die Times derzeit noch nicht lesen, zum Lesen animiert werden. Teile des Programms könnten als Podcasts wiederverwendet werden, der Schwerpunkt liegt jedoch auf Live-Diskussionen zu Nachrichten-Themen.

News UK will – entgegen erster Befürchtungen – mit dem neuen Times Radio nicht sein talkSport und talkRadio ersetzen, sondern einen Parallelbetrieb aufbauen. Immerhin hat talkRadio sich mit politischen Themen etabliert und mit rund 400.000 HörerInnen bei den RAJAR-Hörerzahlen rekordverdächtige Werte erreicht.

Als Programmdirektor konnte BBC-Produzent Tim Levell gewonnen werden. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung in Radio und Fernsehen und hat erfolgreich für BBC Radio 5 Live gearbeitet. Potenzielle Moderatoren waren bereits vor Publikum getestet worden.

Weiterführende Informationen
News UK

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,